Willingen

  • HS 147 Einzel
    29.01.2022 13:00
  • HS 147 Einzel
    30.01.2022 10:00
  • 1
    Marita Kramer
    Kramer
    Österreich
    Österreich
    80.20
  • 2
    Katharina Althaus
    Althaus
    Deutschland
    Deutschland
    77.10
  • 3
    Ema Klinec
    Klinec
    Slowenien
    Slowenien
    72.00
  • 1
    Österreich
    Marita Kramer
  • 2
    Deutschland
    Katharina Althaus
  • 3
    Slowenien
    Ema Klinec
  • 4
    Japan
    Yuki Ito
  • 5
    Slowenien
    Nika Kriznar
  • 6
    Frankreich
    Josephine Pagnier
  • 7
    Slowenien
    Ursa Bogataj
  • 8
    Norwegen
    Silje Opseth
  • 9
    Österreich
    Jacqueline Seifriedsberger
  • 10
    Schweden
    Frida Westman
  • 11
    Slowenien
    Nika Prevc
  • 12
    Österreich
    Chiara Kreuzer
  • 13
    Norwegen
    Anna Odine Strøm
  • 14
    Russland
    Alexandra Kustova
  • 15
    Japan
    Kaori Iwabuchi
  • 16
    Deutschland
    Juliane Seyfarth
  • 17
    Norwegen
    Thea Minyan Bjørseth
  • 18
    Slowenien
    Spela Rogelj
  • 19
    Finnland
    Jenny Rautionaho
  • 20
    Frankreich
    Julia Clair
  • 21
    Polen
    Nicole Konderla
  • 22
    Finnland
    Julia Kykkänen
  • 23
    Polen
    Kinga Rajda
  • 24
    Deutschland
    Pauline Hessler
  • 24
    Österreich
    Eva Pinkelnig
  • 24
    Slowenien
    Jerneja Brecl
  • 24
    Deutschland
    Selina Freitag
14:20
Auf Wiedersehen!
Wir verabschieden vom ersten Einzelwettkampf der Skispringerinnen in Willingen. Während Marita Kramer gewinnt, landet Katharina Althaus als beste Deutsche auf dem zweiten Rang. Bereits morgen geht es für die Frauen in Hessen mit der nächsten Entscheidung weiter, dann sind auch wir wieder live dabei.
14:19
Finaldurchgang abgesagt!
Soeben wurde bekannt, dass es kein Finale im Willingen geben wird! Neben dem starken Wind bereitete offenbar auch die Anlaufspur grössere Schwierigkeiten. Damit bejubelt Marita Kramer im Hochsauerland ihren sechsten Saisonsieg. Auf den folgenden Plätzen reihen sich Katharina Althaus sowie Ema Klinec ein.
14:16
Pinkelnig poltert gegen Verhältnisse
Bei den Österreicherinnen lief es mannschaftlich ein bisschen besser. Neben Marita Kramer kämpfen auch Jacqueline Seifriedsberger (9. Platz) und Chiara Kreuzer (12.) um eine Position unter den Top-Ten. Äusserst unzufrieden mit dem gesamten Wettkampf ist dagegen Eva Pinkelnig (22.), die aufgrund der schlechten Verhältnisse im ZDF-Interview angekündigt hat, in einem möglichen zweiten Durchgang nicht starten zu wollen.
14:13
Nur Althaus hält mit
Abgesehen von Katharina Althaus lief es für die Springerinnen des deutschen Skiverbandes nicht nach Plan. Juliane Seyfarth (16. Platz) sowie Pauline Hessler (24.) haben sich jeweils im hinteren Teil des Klassements eingereiht und schon einen riesigen Rückstand einhandelten. Für einen Schockmoment sorgte der Sturz von Selina Freitag, die daraufhin ins Krankenhaus gefahren wurde, aber ohne ernsthafte Verletzungen davon zu kommen scheint.
14:09
Kramer auf Platz eins
Marita Kramer setzt sich zur Halbzeit beim Skispringen auf der Mühlenkopfschanze an die Spitze. Die Österreicherin brachte es bis auf 123,5 Meter und nimmt 3,1 Punkte Vorsprung auf Katharina Althaus mit in das Finale. Damit hat sie zwar ein kleines Polster, ist aber definitiv angreifbar. Dahinter folgen Ema Klinec aus Slowenien sowie die Japanerin Yuki Ito auf den Rängen drei und vier.
14:07
Marita Kramer (AUT)
Den Abschluss des ersten Durchgangs im hessischen Willingen bildet die fünfache Saisonsiegerin Marita Kramer. Die Österreicherin liefert sich mit Katharina Althaus ein Duell auf Augenhöhe. Zwar springt sie drei Meter kürzer als die Deutsche, doch schlechtere Windbedingungen bescheren Kramer den ersten Rang.
14:06
Katharina Althaus (GER)
Die verbleibende deutsche Hoffnung auf ein Top-Ergebnis stürzt sich die Mühlenkopfschanze hinab. Katharina Althaus drückt sich entschlossen am Tisch ab und findet direkt eine hervorragende Flugposition. Erst nach 126,5 Metern setzt sie zur Landung an und übernimmt dementsprechend die Führung.
14:04
Ursa Bogataj (SLO)
Die dritte Springerin hintereinander aus der starken slowenischen Mannschaft ist an der Reihe. An den Vorgaben ihrer Teamkolleginnen scheitert Ursa Bogataj aber nach einem verpatzen Absprung recht deutlich. 18 Zähler fehlen ihr auf Ema Klinec.
14:03
Ema Klinec (SLO)
Die Slowenin hat das Wochenende im hessischen Willingen mit einem Erfolgserlebnis begonnen und war gestern Teil des siegreichen Teams im Mixed-Springen. Erneut glänzt Ema Klinec und fliegt mit dem bisher weitesten Sprung des Tages auf 127 Meter - Platz eins!
14:01
Nika Kriznar (SLO)
Unmittelbar vor dem Jahreswechsel konnte Nika Kriznar ein Ausrufezeichen setzen und das Springen in ihrer Heimat Ljubno ob Savinji gewinnen. Mit dem guten Gefühl tastet sich die Slowenin an Yuki Ito heran, nur 1,8 Punkte fehlen ihr auf die Spitzenposition.
13:59
Silje Opseth (NOR)
Die Verhältnisse würden eine grosse Weite eigentlich zulassen, doch mit dem noch immer kurzen Anlauf kann sich Silje Opseth ebenfalls nicht anfreunden. Nach 111,5 Metern und einer fehlerhaften Landung reicht es für Silje Opseth aber immerhin für den dritten Rang.
13:56
Eva Pinkelnig (AUT)
Gar nichts passt am heutigen Tage bei Eva Pinkelnig zusammen! Die Österreicherin stellt ihre Ski unmittelbar nach dem Schanzentisch extrem steil gegen den Wind und fällt deswegen bereits nach schwachen 70 Metern aus der Luft.
13:55
Jacqueline Seifriedsberger (AUT)
Es folgt ein Doppelpack der österreichischen Mannschaft, angefangen mit Jacqueline Seifriedsberger. Die 31-Jährige findet sich aber im Hochsauerland ebenfalls nicht richtig zurecht und kommt nach einem verhaltenen Absprung nicht an die Führende Yuki Ito heran.
13:53
Anna Odine Strøm (NOR)
Als Reaktion auf die leicht veränderten Windverhältnisse gibt die Jury den Athletinnen eine Luke mehr Anlauf, nun geht es aus Gate 13 los. Die Norwegerin Anna Odine Strøm nutzt diese Veränderung, um wenigstens eine Weite von 107 Meter in den Schnee zu zaubern.
13:49
Nächste Unterbrechung
Es ist nach wie vor sehr zäh auf der Mühlenkopfschanze. Der Wind hat wieder zugelegt und zwingt die Jury zu einer weiteren Pause, weshalb die Norwegerin Anna Odine Strøm zunächst auf ihren Einsatz warten muss.
13:45
Spela Rogelj (SLO)
Zehn Springerinnen warten noch auf ihren Einsatz im windgeprägten ersten Durchgang von Willingen. Eine äusserst wacklige Flugphase trägt die erfahrene Spela Rogelj lediglich auf 97 Meter, da wäre deutlich mehr als Platz zehn möglich gewesen.
13:41
Thea Minyan Bjørseth (NOR)
Die erste Norwegerin des Tages stösst sich mutig vom Balken ab. Dennoch kann Thea Minyan Bjørseth die Geschwindigkeit nicht in die entsprechende Distanz konservieren und schiebt sich auf einen etwas enttäuschenden neunten Rang.
13:40
Kaori Iwabuchi (JPN)
Auch Kaori Iwabuchi wird zu den olympischen Spielen reisen und will kurz vor dem Grossereignis nicht zu viel riskiert. An der Führungsweite ihrer Teamkollegin Yuki Ito scheitert die Japanerin nach 98,5 Metern deutlich.
13:38
Pauline Hessler (GER)
Der Aufwind scheint sich langsam ein wenig in Seitenwind zu drehen. Diese Bedingungen beeinflussen das Flugsystem von Pauline Hessler erheblich, die schon nach 78 Metern landet und sich weit hinten im Klassement einsortiert.
13:34
Josephine Pagnier (FRA)
Die konstantesten Ergebnisse im französischen Aufgebot ruft in diesem Winter Josephine Pagnier ab. Die erst 19-Jährige bestätigt nun ihre gute Form und lässt sich vom kräftigen Aufwind auf 113 Meter sowie die zweite Position tragen.
13:33
Nika Prevc (SLO)
Inzwischen spielt auch im Skispringen der Frauen der Name Prevc regelmässig eine Rolle. Die Leistungen von Nika Prevc werden immer stabiler und deshalb schafft sie es trotz eines ziemlich geringen Anlauftempos auf eine Weite von passablen 108 Meter.
13:31
Jerneja Brecl (SLO)
Die Slowenin müht sich den Hang hinunter und zieht den Flug immerhin noch auf 118,5 Meter. Damit landet Jerneja Brecl hinter Yuki Ito auf den zweiten Platz und erarbeitet sich ein brauchbare Ausgangslage für den zweiten Durchgang.
13:30
Juliane Seyfarth (GER)
Als zweite deutsche Starterin begibt sich in die Anlaufspur. Juliane Seyfarth kommt nicht gut vom Schanzentisch weg, was sich sofort in der Weite widerspiegelt. Nach genau 100 Metern ordnet sich die DSV-Springerin auf zwischenzeitlichen neunten Rang ein.
13:28
Chiara Kreuzer (AUT)
Nach der längeren Unterbrechung darf Chiara Kreuzer in die Spur gehen. Die Österreicherin löst die schwierige Aufgabe mit einem soliden und stabilen Sprung auf 106 Meter, wirkt aber nicht wirklich zufrieden.
13:23
Selina Freitag (GER)
Mittlerweile steht Selina Freitag zumindest wieder auf den eigenen Beinen, verlässt den Auslauf mit schmerzverzerrten Gesicht und winkt in die Kamera. Möglicherweise übersteht die Deutsche den Vorfall nur mit leichter Blessuren.
13:19
Selina Freitag (GER)
Erster Schreckmoment in Willingen! Kürzlich durfte sich Selina Freitag über die erste Olympia-Nominierung ihrer Karriere freuen. Mit dem guten Gefühl segelt die 20-Jährige aus dem Erzgebirge auf 102 Meter, kommt dann aber bei der Landung zu Fall und schlägt hart im Schnee auf.
13:18
Frida Westman (SWE)
Die Schwedin muss ein paar Momente auf dem Balken ausharren, darf dann aber doch starten. Letztlich schafft es Frida Westman auf ordentliche 108 Meter und übernimmt den zweiten Platz.
13:17
Alexandra Kustova (RUS)
An diese Leistung kann Alexandra Kustova trotz guter Bedingungen nicht anknüpfen. Die Russin scheitert schon an der 100-Meter-Marke und reiht sich damit über 40 Punkte hinter Yuki Ito ein.
13:15
Yuki Ito (JPN)
Was kann Yuki Ito in Abwesenheit ihrer erfolgreichen Mannschaftskollegin Sara Takanashi ausrichten? Die Japanerin setzt das erste Ausrufezeichen des Tages und schnappt sich mit 123,5 Metern die Spitzenposition.
13:14
Julia Kykkänen (FIN)
Julia Kykkänen kann mit ihrem Sprung schon eher zufrieden sein. Sie muss zwar auch einige Korrekturen in der Luft machen, geht aber wenigstens noch auf 87 Meter hinunter. Damit sortiert sich die Finnin auf Platz vier ein.
13:13
Kristina Prokopeva (RUS)
Kristina Prokopeva fliegt ebenfalls nicht lange durch die Luft. Bereits nach 79,5 Meter muss die Russin ihre Segel streichen und übernimmt dementsprechend die rote Laterne.
13:11
Julia Clair (FRA)
Immerhin auf 90,5 Meter bringt es Julia Clair. Dabei hatte die Französin etwas schlechtere Windbedingungen, weshalb sie sich auf den zweiten Platz schiebt.
13:10
Kinga Rajda (POL)
Die zweite Polin Kinga Rajda verpasst den richtigen Absprungzeitpunkt am Schanzentisch komplett und reiht sich deswegen vorerst abgeschlagen am Ende des Klassements ein.
13:09
Jenny Rautionaho (FIN)
Kann Jenny Rautionaho die Vorgabe von Nicole Konderla übertreffen? Nein. Die 25-Jährige aus Finnland bekommt nach minutenlanger Wartezeit grünes Licht und springt exakt die selbe Distanz wie die Polin. Aufgrund der bessere Haltungsnoten reicht es aber trotzdem für die Führung.
13:04
Nicole Konderla (POL)
Das erste Springen der Frauen seit Anfang Januar, die aufgrund der abgesagten Wettkämpfe in Japan fast einen Monat pausieren mussten, wird aus Gate 12 von Nicole Konderla eröffnet. Die Polin setzt bei Aufwind mit einer Weite von 94,5 Metern den ersten Richtwert.
13:02
Startverzögerung
Wahrscheinlich werden die Springerinnen heute reichlich Geduld mitbringen müssen. Im Hochsauerland weht ein straffer Wind über die Mühlenkopfschanze. Der Probedurchgang fiel den Verhältnissen bereits zum Opfer und auch der Start des Wettkampfes verschiebt sich um ein paar Minuten.
12:57
Kurze Startliste
Insgesamt haben viele Athletinnen kurz vor der Olympia-Reise den Weg nach Willingen nicht angetreten - dementsprechend besteht die Startliste am heutigen Tag lediglich aus 28 Springerinnen.
12:52
Kramer führt ÖSV-Aufgebot an
Einige positive Resultate sind sicherlich vom österreichischen Skiverband zu erwarten. Marita Kramer stand in diesem Winter bereits fünfmal ganz oben auf dem Podest und ist dementsprechend an der Spitze des Gesamtweltcups enteilt. Auch Eva Pinkelnig und Jacqueline Seifriedsberger sind jederzeit dazu in der Lage, eine Platzierung unter den Top-Ten einzufahren. Komplettiert wird das Aufgebot aus der Alpenrepublik von Chiara Kreuzer. Dagegen verzichten Daniela Iraschko-Stolz sowie Lisa Eder auf die Station in Deutschland.
12:41
DSV-Quartett
Zur Generalprobe für die olympischen Spiele hat der deutsche Skiverband lediglich vier Springerinnen für die heimische Weltcup-Station nominiert. Mit Katharina Althaus, Selina Freitag, Pauline Hessler und Juliane Seyfarth bilden exakt die vier Athletinnen die Mannschaft, die anschliessend auch den Flug nach Peking fliegen werden. "Wir freuen uns sehr auf Willingen - ein Heim-Weltcup. Ein super Ort. Ich war früher als Aktiver selbst oft dort - sensationelle Veranstaltungen", sagte Bundestrainer Maximilian Mechler.
12:32
Rückblick auf den Vortrag
Bereits gestern wurde das Weltcup-Wochenende in Willingen mit dem Mixed-Springen eröffnet, wo jeweils zwei Männer sowie zwei Frauen die Mühlenkopfschanze unter Wettkampfbedingungen testen durften. Das deutsche Quartett mit Katharina Althaus, Markus Eisenbichler, Juliane Seyfarth und Karl Geiger verpasste auf Rang vier den Sprung auf das Podest knapp. Selbstvertrauen tankte dagegen das siegreiche Team aus Slowenien, dem Ema Klinec, Cene Prevc, Ursa Bogatay sowie Anze Lanisek angehörten.
12:20
Herzlich willkommen!
Hallo und herzlich willkommen zum Skisprung-Weltcup in Willingen! Für die Frauen steht in Hessen der erste von zwei Einzelwettbewerben auf dem Programm. Um 13 Uhr startet der erste Durchgang.

Weltcup Gesamt (Frauen)

#NamePunkte
1ÖsterreichMarita Kramer1.316
2SlowenienNika Kriznar1.191
3SlowenienUrsa Bogataj1.151
4DeutschlandKatharina Althaus906
5JapanSara Takanashi843
6NorwegenSilje Opseth731
7SlowenienEma Klinec680
8JapanYuki Ito449
9ÖsterreichLisa Eder420
10ÖsterreichJacqueline Seifriedsberger393