Lillehammer

  • HS 98 Einzel
    04.12.2021 18:15
  • HS 140 Einzel
    05.12.2021 17:30
  • 1
    Marita Kramer
    Kramer
    Österreich
    Österreich
    268.90
  • 2
    Katharina Althaus
    Althaus
    Deutschland
    Deutschland
    259.80
  • 3
    Silje Opseth
    Opseth
    Norwegen
    Norwegen
    253.20
  • 1
    Österreich
    Marita Kramer
  • 2
    Deutschland
    Katharina Althaus
  • 3
    Norwegen
    Silje Opseth
  • 4
    Slowenien
    Ema Klinec
  • 5
    Österreich
    Eva Pinkelnig
  • 6
    Slowenien
    Ursa Bogataj
  • 7
    Slowenien
    Nika Kriznar
  • 8
    Japan
    Sara Takanashi
  • 9
    Österreich
    Daniela Iraschko-Stolz
  • 10
    Norwegen
    Anna Odine Strøm
  • 11
    Österreich
    Jacqueline Seifriedsberger
  • 12
    Japan
    Kaori Iwabuchi
  • 13
    Österreich
    Lisa Eder
  • 14
    Kanada
    Alexandria Loutitt
  • 15
    Russland
    Irina Avvakumova
  • 16
    Deutschland
    Pauline Hessler
  • 17
    Russland
    Alexandra Kustova
  • 18
    Deutschland
    Juliane Seyfarth
  • 18
    Slowenien
    Jerneja Brecl
  • 20
    Deutschland
    Selina Freitag
  • 21
    Norwegen
    Thea Minyan Bjørseth
  • 22
    Slowenien
    Spela Rogelj
  • 23
    Deutschland
    Luisa Görlich
  • 24
    Tschechien
    Karolina Indrackova
  • 25
    Slowenien
    Nika Prevc
  • 26
    Schweden
    Frida Westman
  • 27
    Japan
    Yuki Ito
  • 28
    Rumänien
    Daniela Vasilica Haralambie
  • 29
    Österreich
    Chiara Kreuzer
  • 30
    Russland
    Kristina Prokopieva
19:08
Auf Wiedersehen!
Wir verabschieden uns von tollen Wettkämpfen der Skispringerinnen in Lillehammer. Weiter geht es bereits am kommenden Wochenende, wenn die Frauen gemeinsam mit den Männern in Klingenthal zu Gast sind. Wir sind auch dann wieder live dabei und wünschen Ihnen noch einen schönen Sonntagabend!
19:07
Der Weltcupstand
Im Gesamtweltcup kann Marita Kramer nach ihrem Sieg die Führung verteidigen. 330 Punkte hat sie inzwischen auf dem Konto. Katharina Althaus übernimmt mit 285 Punkten den zweiten Platz vor Ema Klincec aus Slowenien, die 259 Punkte in den bisherigen vier Wettkämpfen sammeln konnte.
19:06
Fünf Österreicherinnen in den Top 15
Stärker waren die Österreicherinnen unterwegs, bei denen fast alle im Team die Top 15 erreichten. Hinter Kramer war Eva Pinkelnig auf Platz fünf die zweitbeste Österreicherin. Daniela Iraschko-Stolz war auf Position neun gelandet. Für Jacqueline Seifriedsberger wurde es Platz elf und auch Lisa Eder kann mit Platz 13 sicher mit einem positiven Gefühl auf den Wettkampf blicken. Ausgelassen hatte einzig Chiara Kreuzer als 29.
19:04
Wenig zu holen für DSV-Frauen
Bei den deutschen Skispringerinnen musste Althaus auch heute wieder einiges verdecken, denn am Ende war sie auch die einzige DSV-Athletin in den Top 15. Für Pauline Hessler reichte es am Ende für Rang 16, Juliane Seyfarth war 18. Selina Freitag und Luisa Görlich komplettierten das Ergebnis mit den Positionen 20 und 23.
19:02
Kramer siegt vor Althaus
Nachdem es gestern von der Normalschanze schon einen spannenden Wettkampf gab, konnten die Skispringerinnen auch von der Grossschanze mit guten Weiten überzeugen. Die beste Leistung lieferte Marita Kramer ab! Die Österreicherin zeigte weite Flüge auf 138 und 134,5 Meter und setzte sich am Ende mit 9,1 Punkten gegenüber Katharina Althaus durch, die bei 130,5 und 136,5 Metern gelandet war. Silje Opseth sorgte für Jubel bei den Norwegerinnen und sicherte Platz drei.
18:59
Marita Kramer (AUT)
Marita Kramer lässt sich die Butter nicht mehr vom Brot nehmen! Die 20-Jährige zeigt sich völlig unbeeindruckt von der Weite, die Althaus hingezaubert hat und springt ihrerseits auf 134,5 Meter. Durch die geringeren Abzüge in der Windwertung und dem Vorsprung aus dem ersten Durchgang reicht ihr das locker zum Sieg!
18:57
Silje Opseth (NOR)
Und auch Silje Opseth scheitert an der Weite, die Althaus vorhin hingelegt hat. Die Norwegerin versucht, jeden Meter herauszuholen, muss aber früher zur Landung kommen. Ganz unglücklich dürfte sie aber nicht sein, denn als aktuell Zweite steht sie sicher auf dem Podest.
18:56
Ema Klinec (SLO)
Althaus darf weiter jubeln! Ema Klinec bringt mit 128 Metern zwar ebenfalls einen richtig guten Sprung, doch für die Topweite von Althaus reicht das nicht. Für sie ist damit schon jetzt klar, dass sie auf dem Podest stehen wird. Nur noch zwei Athletinnen stehen oben.
18:55
Katharina Althaus (GER)
Katharina Althaus will es noch einmal wissen! Die Deutsche erwischt den Schanzentisch perfekt, liegt super schön in der Luft und erst nach 136,5 Metern kommt der Telemark. Das bringt hohe Noten und Applaus von Pinkelnig. 13,3 Punkte Vorsprung hat Althaus.
18:54
Daniela Iraschko-Stolz (AUT)
Daniela Iraschko-Stolz schriet ihren Frust im Auslauf frei heraus. Die Österreicherin gibt am Schanzentisch richtig Meter verloren und das kann sie dann auch im Flug nicht mehr reparieren. Mit 128 Metern wird zurückgehen. Für die Top Ten reicht es aber dennoch.
18:53
Ursa Bogataj (SLO)
Was für ein hochkarätiges Finale! Ursa Bogataj liefert im Flug eine schöne Technik ab und es geht bis auf 130 Meter hinunter. Der Telemark aber ist reingeschoben und das wird direkt bestraft: Mit Noten im 16er-Bereich kann sie Pinkelnig nicht angreifen und bleibt 1,7 Punkte dahinter. Hätte sie den Telemark hingestellt, wäre sie die Führende.
18:52
Sara Takanashi (JPN)
Sara Takanashi streckt sich, muss aber schon bei 129,5 Metern die Landung hinstellen. Auch in den Noten nimmt die Japanerin nicht die Höchstwerte mit und kann dadurch keine Punkte gutmachen. Mit 4,1 Punkten bleibt sie hinter Pinkelnig zurück und auch Kriznar geht vorbei.
18:51
Eva Pinkelnig (AUT)
Eva Pinkelnig lässt aber nicht klein bei! Die Österreicherin zieht ihren Flug ebenfalls mit vollem Elan durch und knallt die 131 Meter hin. Die Noten sind solide und die Abzüge für den Aufwind gering. Es geht mit 3,1 Punkten an Kriznar vorbei!
18:49
Nika Kriznar (SLO)
Nika Kriznar müsste 122,5 Meter springen, um die Führung zu übernehmen. Nicht unmöglich, denn gerade weht es wieder leicht vorne rein. Kriznar legt sie mit viel Mut auf dieses Luftpolster und stellt die 136,5 Meter hin. Keine Frage, damit übernimmt sie Platz eins!
18:48
Jacqueline Seifriedsberger (AUT)
Die Spannungskurve in Lillehammer steigt langsam an und es geht in den letzten Block. Insbesondere ab Eva Pinkelnig sind hier die Abstände richtig eng. Zunächst aber ist ihre Landsfrau Jacqueline Seifriedsberger an der Reihe. Im ersten Durchgang konnte sie einen schönen Sprung auf 119,5 Meter auspacken, was gibt es jetzt? 116 Meter. Einen Platz wird damit mindestens verlieren, denn Strøm bleibt vor ihr.
18:46
Anna Odine Strøm (NOR)
Es wird nur ein kurzes Vergnügen für Iwabuchi in der Leadersbox werden! Anna Odine Strøm macht richtig Dampf am Tisch, muss dann kurz eingreifen und liefert einen wilden Flug ab. Der aber richtig auf Weite ging: 128 Meter bringen ihr den souveränen ersten Platz ein. Damit kann sie sicher noch ein paar Plätze aufholen.
18:45
Kaori Iwabuchi (JPN)
Kaori Iwabuchi liegt wieder richtig schön in der Luft, da sie aber am Schanzentisch nicht die nötige Explosivität mitnimmt, lässt sie dennoch ein paar Meter liegen. 116,5 Meter reichen durch den Vorsprung aus dem ersten Durchgang aber immerhin für Platz eins.
18:44
Alexandria Loutitt (CAN)
Tolle Leistung! Alexandria Loutitt zeigt zwar nicht die Weite, die sie vorhin abliefern konnte, aber mit 116,5 Metern ist die Kanadierin auch jetzt wieder gut dabei, vor allem, wenn man ihr Alter ins Gewicht nimmt. Die 17-Jährige setzt sich auf Platz zwei hinter Lisa Eder, die jetzt schon fünf Plätze aufgeholt hat.
18:43
Alexandra Kustova (RUS)
Alexandra Kustova liefert auch nicht viel mehr ab, da sie aber leichten Rückenwind hatte, geht es in dem engen Feld dennoch auf den vierten Platz. Aber auch sie dürfte sich mehr vorgestellt haben.
18:42
Luisa Görlich (GER)
Luisa Görlich kommt auch nicht so recht in ihre Flughaltung hinein und hat dann auch keine Möglichkeiten mehr, hier einen weiten Sprung in den Hang zu malen. Gleich acht Plätze verliert sie nach 104 Metern.
18:41
Pauline Hessler (GER)
Schade! Da hat Pauline Hessler diesen Winter schon bessere Sprünge hingebracht. Am Schanzentisch passt es für die Deutsche nicht so richtig zusammen und sie lässt richtig viele Meter liegen. Mit 108,5 Metern reiht sie sich deutlich hinter Lisa Eder ein.
18:39
Jerneja Brecl (SLO)
Jerneja Brecl kann bei jetzt wieder leichten Rückenwinden nicht mitgehen und mit 111 Metern wird es für die Slowenin einige Positionen nach hinten gehen.
18:39
Lisa Eder (AUT)
Top! Lisa Eder nutzt die Aufwindverhältnisse in ihrem Sprung knallhart aus und springt mit 122 Metern an den K-Punkt der Anlage heran. Der Telemark ist sauber hingestellt und war da eigentlich sogar noch mehr wert als die 17er-Werte, die sie bekommt. Die souveräne Führung gibt es aber dennoch.
18:38
Irina Avvakumova (RUS)
Es gibt den Wechsel an der Spitze. Irina Avvakumova kommt zum Abschluss des Wettkampfes noch einmal besser in Fahrt und zeigt immerhin noch die 117 Meter. Damit geht es um 9,3 Punkte an Seyfarth vorbei.
18:36
Kristina Prokopieva (RUS)
Kristina Prokopieva aus dem russischen Team eröffnet den Block der nächsten zehn Athletinnen. 113,5 Meter müsste sie hinbringen, damit es an Seyfarth vorbeigeht, doch die werden es bei ihr überhaupt nicht! Die 21-Jährige wackelt in der Luft hin und her, bekommt keine Ruhe rein und landet bei nur 92,5 Metern.
18:35
Yuki Ito (JPN)
Es bleibt ein Kampf auf der Schanze! Yuki Ito hatte vor ein paar Jahren noch zu den besten Fliegerinnen gehört, doch die Leichtigkeit scheint ihr völlig verlorengegangen zu sein. Mit nur 98,5 Metern fällt sie weit nach hinten zurück. In Führung bleibt Seyfarth.
18:34
Frida Westman (SWE)
Frida Westman übertreibt es am Absprung etwas und so kann die Schwedin nicht den Sprung ausklinken, den sie uns noch gestern gezeigt hat. Nach 107 Metern aber nimmt sie wieder wichtige Weltcupzähler mit.
18:33
Juliane Seyfarth (GER)
Klasse! Endlich gelingt Juliane Seyfarth hier mal ein weiter Sprung auf dieser Schanze. Die 31-Jährige gibt am Schanzentisch zwar einige Meter verloren, hat dann aber Glück und trifft auf Aufwind. So schlägt sich der Fehler nicht so nieder und sie geht auf 119 Meter. Es gibt die deutsche Doppelspitze.
18:32
Selina Freitag (GER)
Kann Selina Freitag jetzt für den Wechsel an der Spitze sorgen? Mit 114 Metern ist auch sie deutlich besser als die Norwegerin. Beim Wind bekommt sie weniger Gutschriften, aber die Haltung passt und so schafft sie es dann, Platz eins zu übernehmen.
18:31
Spela Rogelj (SLO)
Spela Rogelj kann die Norwegerin aber schon einmal nicht von der Führung verdrängen. Mit 113 Metern springt sie zwar weiter, allerdings erhält sie deutlich weniger Gutschrift für den Rückenwind. Die machen dann den Unterschied und sie bleibt 1,6 Punkte hinter Bjørseth.
18:30
Thea Minyan Bjørseth (NOR)
Thea Minyan Bjørseth schüttelt bei der Ausfahrt enttäuscht den Kopf. Die junge Norwegerin hat sich auf ihrer Heimschanze natürlich deutlich mehr vorgenommen als 109 Meter. Für den Augenblick geht es an die Spitze, aber da kommen ja noch einige starke Athletinnen.
18:29
Daniela Vasilica Haralambie (ROU)
Daniela Vasilica Haralambie ist die Zweite, für die es im zweiten Durchgang nicht an die Werte aus dem ersten Sprung herangeht. 102 Meter werfen sie deutlich hinter Indrackova zurück.
18:28
Nika Prevc (SLO)
Für die erste 16-jährige Nika Prevc ist so eine Grossschanze natürlich noch eine besondere Herausforderung. Im Weltcup springt sie diese zum ersten Mal. Sie geht dennoch mit viel Mut vom Schanzentisch weg, ein besseres Ergebnis bleibt ihr aber verwehrt, nachdem sie ein wenig zu steil vom Tisch wegkommt. Mit 109 Metern gelingt aber auch ihr die Steigerung.
18:27
Karolina Indrackova (CZE)
Karolina Indrackova macht es da schon deutlich besser und die Tschechin schafft es, ihre Leistung vom ersten Durchgang zu steigern. Nach 106,5 Metern liefert sie jetzt die 111 Meter ab.
18:26
Chiara Kreuzer (AUT)
Chiara Kreuzer aus dem österreichischen Team eröffnet den Finaldurchgang in Lillehammer. Einen positiven Abschluss wird es für sie aber nicht geben. Mit 99,5 Metern kommt sie auch jetzt so gar nicht in ihren Flug hinein.
18:16
Finale ab 18:25 Uhr
Nach einer kleinen Pause geht es in Lillehammer mit dem Finale der besten 30 Athletinnen weiter. Um 18:25 Uhr ist die erste Starterin an der Reihe.
18:15
Vier ÖSV-Athletinnen in den Top Ten
Mit einer bärenstarken, mannschaftlichen Stärke überzeugen einmal mehr die Österreicherinnen. Neben der Führenden Marita Kramer liegen auch Daniela Iraschko-Stolz als Fünfte, Eva Pinkelnig auf Platz acht und Jacqueline Seifriedsberger auf Position zehn in den Top Ten. Lisa Eder ist 18. Knapp in das Finale ging es bei Chiara Kreuzer, die weiter mit der Beständigkeit hadert.
18:13
Auch Althaus mischt mit
Auch Katharina Althaus mischt nach dem ersten Durchgang mit. Die Deutsche findet sich mit 130,5 Metern auf Rang vier wieder und hat noch alle Möglichkeiten das Podest anzugreifen. Luisa Görlich ist 15. vor Pauline Hessler. Juliane Seyfarth und Selina Freitag teilen sich den 23. Platz und werden ebenfalls noch einmal springen dürfen. Für Anna Rupprecht ist der Tag mit Platz 38 beendet.
18:12
Kramer führt zur Halbzeit
Marita Kramer setzt sich zur Halbzeit beim Skispringen in Lillehammer an die Spitze. Die Österreicherin kam bis auf 138 Meter und nimmt 5,9 Punkte Vorsprung mit in das Finale. Damit hat sie zwar ein kleines Polster, ist aber durchaus angreifbar. Zweite ist die Norwegerin Opseth vor Klinec aus Slowenien.
18:10
Marita Kramer (AUT)
Marita Kramer hat das Glück mit den Bedingungen und die Weltcupleaderin wird bei Aufwindverhältnissen abgelassen. Die nutzt die 20-Jährige knallhart aus und segelt bis auf 138 Meter hinunter. Die Noten sind im vorderen Bereich, aber da gab es einige, die stilistisch besser aussahen. Für den Wind gibt es 2,9 Punkte abgezogen. Die Spitze übernimmt sie dennoch! 5,9 Punkte liegt sie vor Opseth.
18:08
Ema Klinec (SLO)
Ema Klinec ist wie üblich richtig aggressiv am Schanzentisch und legt alles in ihren Sprung hinein. Mit 129 Metern bleibt sie zwar unter der Weite von Althaus, bekommt aber mehr Punkte für den Rückenwind obendrauf und ist daher mit zwei Punkten Rückstand knappe Zweite.
18:07
Katharina Althaus (GER)
Klasse! Nachdem Katharina Althaus im Training und in der Qualifikation noch Luft nach oben hatte, läuft es jetzt richtig gut und sie ist mittendrin im Geschäft. Erst nach 130,5 Metern kommt die Landung und mit 5,4 Punkten Rückstand zu Opseth hat sie eine tolle Ausgangslage im Finale. Jetzt wird sie gespannt abwarten, was da noch kommt von der Konkurrenz.
18:06
Ursa Bogataj (SLO)
Auch für Ursa Bogataj geht es bis in diesen Bereich hinein! Mit 126,5 Meter geht es mit 0,3 Punkten an Takanashi vorbei auf Platz drei. Drei Athletinnen stehen noch oben.
18:05
Sara Takanashi (JPN)
Sara Takanashi ist für ihren perfekten Stil in der Luft bekannt und der bringt die 25-Jährige auch heute wieder eine gute Weite ein. Mit 126 Metern ist sie die neue Dritte im Klassement. Es schiebt sich langsam zusammen auf den vorderen Plätzen.
18:04
Nika Kriznar (SLO)
Nika Kriznar liefert auch einen sauberen Sprung ab! Nach 122 Metern und 5,6 Pluspunkten für den Rückenwind kann sie sich Platz vier in der Zwischenwertung abholen.
18:02
Daniela Iraschko-Stolz (AUT)
Daniela Iraschko-Stolz kann mitgehen! Mit 126,5 Metern kommt sie zwar nicht in den Weitenbereich von Opseth, doch sie hatte auch Rückenwind. Durch die Pluspunkte für den Wind und recht ordentliche Noten fehlen ihr dann nur 6,8 Punkte.
18:01
Silje Opseth (NOR)
Jetzt nimmt der Wettkampf an Fahrt auf! Silje Opseth ist am Schanzentisch einen Tacken zu spät dran, doch das kann sie im Flug nicht aufhalten und sie segelt trotzdem noch auf 134,5 Meter. Mit 7,3 Punkten Vorsprung geht es an die Spitze des Klassements.
18:00
Lisa Eder (AUT)
Kann auch Lisa Eder nachziehen? Nicht ganz. Mit 114 Metern muss sie sich bei leichten Aufwinden mit dem zehnten Platz im Zwischenergebnis abspeisen lassen.
17:59
Jacqueline Seifriedsberger (AUT)
Klasse! Jacqueline Seifriedsberger zieht nach. Auf die Weite ihrer Teamkollegin kommt sie nicht, aber mit 119,5 Metern zeigt sie nach ihrer Verletzungspause, dass sie das Fliegen nicht verlernt hat. Sie schiebt sich auf Platz zwei hinter Pinkelnig.
17:57
Eva Pinkelnig (AUT)
Geht es jetzt weit? Eva Pinkelnig ist eigentlich für ihre Flugfähigkeiten bekannt und hat jetzt sogar leichten Aufwind. Und den nutzt sie richtig gut an! Sie stellt ihren Sprung am Tisch flüssig an, legt sich mit viel Mut auf die Latten und segelt bis auf 130,5 Meter hinunter. Für die Haltung gibt es dreimal die 17.0 von den Haltungsrichtern. Pinkelnig übernimmt mit 19 Punkten Vorsprung die Führung.
17:56
Pauline Hessler (GER)
Pauline Hessler kommt viel besser in den Sprung hinein als noch in der Qualifikation und es sind 113 Meter möglich. In der Haltung gibt es 16er-Werte, was ihr Platz fünf einbringt.
17:55
Frida Westman (SWE)
Frida Westman haut sich mit viel Selbstvertrauen und viel Power vom Schanzentisch weg. Ganz vorne eindringen kann sie mit 107 Metern nicht, aber für ihr Alter ist das Weiterkommen wieder ein tolles Ergebnis.
17:54
Anna Odine Strøm (NOR)
Anna Odine Strøm zieht nach und auch bei ihr werden es 118 Meter. War nimmt sie in der Haltung mit? Ordentliche Werte! Gemeinsam mit Iwabuchi übernimmt die Norwegerin jetzt die Führung. Da werden sicher noch einige weiterspringen, trotzdem ist das ein gutes Ergebnis.
17:53
Kaori Iwabuchi (JPN)
Kaori Iwabuchi springt mit 118 Metern zwar deutlich weiter, doch die Japanerin hat nach Weiten an den K-Punkt in den anderen Durchgängen des Tages höhere Ansprüche. Trotzdem übernimmt sie erst einmal die Führung im Klassement.
17:53
Juliane Seyfarth (GER)
Juliane Seyfarth schafft es auch in das Finale, legt aber mit 105 Metern sicherlich keinen Sprung hin, bei dem sie Selbstvertrauen für die nächsten Flüge sammeln kann.
17:52
Jerneja Brecl (SLO)
Jerneja Brecl kann noch ein paar Meter mehr draufpacken und nach 113,5 Metern geht es für sie auf den vierten Platz nach vorne. Da wird ein gutes Zwischenergebnis sicher sein, denn so viele kommen ja jetzt nicht mehr.
17:51
Selina Freitag (GER)
Jetzt gilt es für Selina Freitag. Wie kommt sie bei Rückenwindbedingungen zurecht? Ganz ordentlich! Die Deutsche kommt gut vom Tisch weg und schafft es immerhin noch auf 105,5 Meter. Damit ist sie sicher im Finale.
17:50
Josephine Pagnier (FRA)
Josephine Pagnier sorgt dafür, dass sich nun auch Kreuzer in Richtung Finale vorbereiten kann. Die Französin landet bereits vor der 100-Meter-Marke.
17:50
Nika Prevc (SLO)
Nika Prevc hat bei Rückenwind ebenfalls zu tun, der jungen Slowenin fehlt aber auch noch die Erfahrung auf der Grossschanze. Zu einem zweiten Sprung reichen 103 Meter aber.
17:49
Chiara Kreuzer (AUT)
Schade! In der Quali lief es eigentlich ganz ordentlich für Chiara Kreuzer. Jetzt aber hat sie gar nichts mit den vorderen Plätzen zu tun und landet bei 105 Metern sehr früh. Eine Athletin brauch sie noch, um an die Spitze zu gehen.
17:48
Irma Makhinia (RUS)
Es ist heute nicht der Tag der Athletinnen aus Russland. Auch Irma Makhinia landet viel zu früh, um etwas in Richtung Finale auszurichten.
17:47
Yuki Ito (JPN)
Auch für Yuki Ito ist es bisher nicht die Saison, die sie sich vorgestellt hat. Normalerweise liegen ihr die grossen Schanzen, doch die Form stimmt nicht und so landet auch sie schon bei 107,5 Metern.
17:46
Irina Avvakumova (RUS)
Irina Avvakumova hat schon richtig viel Erfahrung im Weltcup und gehörte vor einigen Jahren zu den besten Athletinnen. Derzeit aber sucht die 30-Jährige nach ihrer Form. Mit 107,5 Metern kann auch sie den tollen Sprung von Loutitt nicht angreifen!
17:45
Kristina Prokopeva (RUS)
Kristina Prokopeva zeigt, dass es auch bei Rückenwind noch auf ansehnliche Weiten gehen kann. Bei der 21-Jährigen sieht es am Schanzentisch deutlich stabiler aus und mit 111 Metern setzt sie sich auf Platz vier.
17:44
Anna Rupprecht (GER)
Puh! Derzeit gibt es eine schwerere Phase und die Athletinnen brauchen einen Topsprung, um hier mitzumischen. Rupprecht gelingt das nicht und nach 95 Metern wird sie schon ihre Koffer packen müssen. Dieser Sprung reicht vorne und hinten nicht für das Finale.
17:43
Spela Rogelj (SLO)
Was kann Spela Rogelj runterbringen? Sie hat es etwas besser als die Norwegerin, kommt aber auch nicht auf die ganz grosse Weite und kann den K-Punkt angreifen.
17:43
Thea Minyan Bjørseth (NOR)
Thea Minyan Bjørseth geht als erste Norwegerin an den Anlauf. Im letzten Winter konnte sie einige Ausrufezeichen setzen, diesen Winter läuft es noch nicht ganz so gut. Mit 103,5 Metern wird sie nicht glücklich auf den Wettkampf schauen, wenn sie auch ins Finale kommt. Da gab es einige Pluspunkte für den Wind.
17:42
Julia Kykkänen (FIN)
Julia Kykkänen hatte da wenig Chance. Die Finnen erwischt recht viel Rückenwind und kann so nicht auf die Weiten der anderen Athletinnen kommen, als sie den Absprung völlig verschläft. Mit 92,5 Metern wird sie ausscheiden.
17:41
Daniela Haralambie (ROU)
Daniela Haralambie kann auch nicht mitmischen. Die Rumänin kommt nicht so recht in eine gute Flughaltung und steht doch recht steil über ihren Latten. So geht es dann natürlich nicht auf Weite und bereits bei 106 Metern muss sie landen. Für das Finale aber sollte das Reichen.
17:40
Lidiia Iakovleva (RUS)
Unter den Augen von Maren Lundby, die sich trotz Wettkampfpause nicht nehmen lässt, beim Wettkampfpause vorbeizuschauen, geht es so gar nicht auf Weite. Nur 92,5 Meter bedeuten den letzten Platz im Zwischenergebnis.
17:39
Lara Malsiner (ITA)
Lara Malsiner kommt in Lillehammer eigentlich gut zurecht, doch in diesem Jahr passt es für die Italienerin so gar nicht. Mit 100,5 Metern könnte für sie schon nach einem Sprung der Wettkampf vorbei sein.
17:38
Luisa Görlich (GER)
Es gilt für die erste deutsche Athletin. Wie kann sich Luisa Görlich schlagen? An die Kanadierin kommt auch sie nicht heran, nachdem sie viel zu gerade vom Schanzentisch wegfliegt. Mit 116,5 Metern aber gelingt ihr zumindest die Steigerung zur Qualifikation und mit derzeit Platz drei sollte es auch locker mit dem Finale reichen.
17:37
Julia Clair (FRA)
Julia Clair ist der Respekt vor der grossen Schanze richtig anzusehen. Am Schanzentisch wirkt sie viel zu passiv und kann keine Kraft aufbauen. Dadurch fehlt dann auch die Höhe und nach 97,5 Metern ist Schluss.
17:37
Irma Makhinia (RUS)
Die Stimmung bei Irma Makhinia ist alles andere als gut. Die Russin bekommt ihren Sprung am Tisch nicht so richtig gedreht und muss bei nur 93 Metern die Segel streichen. Damit muss sie nicht hoffen, dass es irgendwie für die Top 30 reicht.
17:36
Yuka Seto (JPN)
Yuka Seto versucht, sich wieder an die Weltspitze anzunähern, doch die Japanerin hat kaum eine Chance richtig ins Fliegen zu kommen. Nach nur 104,5 Metern ist der Sprung schon vorbei.
17:35
Aleksandra Kustova (RUS)
Aleksandra Kustova kann mit ihrem Sprung schon eher zufrieden sein. Sie muss zwar auch einige Korrekturen in der Luft machen, geht aber immerhin noch auf 118 Meter hinunter. Ganz knapp bleibt sie damit hinter der führenden Kanadierin.
17:33
Nicole Konderla (POL)
Nicole Konderla wird es hingegen wohl nicht schaffen. Die 20-Jährige hat in ihrem Sprung richtig viel zu tun und landet am Ende schon nach 102 Metern. Damit übernimmt sie erst einmal die rote Laterne.
17:33
Karolina Indrackova (CZE)
Karolina Indrackova kann auch nicht mit Loutitt mitgehen, deren Sprung jetzt immer mehr an Wert bekommt. 106,5 Meter stellt die 24-Jährige in den Schnee. Bei der grossen Streuung könnte das durchaus reichen für das Finale.
17:32
Jenny Rautionaho (FIN)
Kann Jenny Rautionaho da nachziehen? Auch bei ihr sind die Windbedingungen mit leichtem Aufwind sehr gut. Weite Sprünge sind also durchaus möglich. Gelingen tut der aber nicht. Rautionaho muss im Sprung viel arbeiten und landet früh nach 104,5 Metern. Da heisst es noch abwarten, ob das für die Top 30 reicht.
17:30
Alexandria Loutitt (CAN)
Alexandria Loutitt vom Altius Nordic Ski Club gibt den Auftakt in den Wettkampf. Im Trainingsdurchgang und er Qualifikation war sie jeweils in den Top 30, dieses Ziel wird die junge Kanadierin auch heute anpeilen. Und wie sie das anpeilt! Die erst 17-Jährige legt zur Qualifikation mächtig zu und bringt 120 Meter!
17:25
Österreicherinnen mit mannschaftlicher Dichte
Auf eine mannschaftliche Dichte können derweil die Österreicherinnen bauen. Hinter Marita Kramer sind vor allem Daniela Iraschko-Stolz und Eva Pinkelnig für gute Ergebnis zu haben. Aber auch Chiara Kreuzer scheint auf der Grossschanze besser zurechtzukommen als noch auf der kleineren Anlage. Komplettiert wird das Team durch Jacqueline Seifriedsberger und Lisa Eder.
17:18
Das deutsche Team
Das deutsche Team schaffte auch heute wieder komplett den Sprung in den Wettkampf. Für gute Ergebnisse dürfte allerdings nur Althaus gut sein. Zu den Top 3 hatte es bisher bei ihr in den heutigen Durchgängen aber noch nicht gereicht. Das restliche Team tat sich in dem Training und Qualifikation wie schon auf der Normalschanze schwer. Selina Freitag, Anna Rupprecht, Pauline Hessler sowie Luisa Görlich und Juliane Seyfarth kämpfen so wohl nur um wenige Weltcupzähler.
17:13
Kramer übernimmt Gelbes Trikot
Für Marita Kramer geht es nach ihrem zweiten Platz an die Spitze der Gesamtwertung. Die ÖSV-Springerin führt mit 230 Punkten vor Ema Klinec (SLO / 209 Punkte) und Katharina Althaus (205 Punkte) an.
17:09
Althaus siegt am Samstag
Am Samstag hatte Katharina Althaus das breiteste Lächeln im Feld der Springerinnen. Die Deutsche hatte in einem fairen Wettkampf Sprünge auf 96 und 95,5 Meter zeigen können und siegte mit 278,1 Punkten vor Marita Kramer aus Österreich und der Slowenin Ursa Bogataj. Für Althaus war es der erste Einzelsieg nach einer fast dreijährigen Durststrecke. Zuletzt hatte Althaus im Dezember 2018 im französischen Prémanon gewonnen.
17:03
Heute Grossschanze
Nachdem die Athletinnen gestern noch auf der Normalschanze gesprungen warten, steht heute ein Ortswechsel an und die Springerinnen dürfen sich von der benachbarten Grossschanze in Lillehammer beweisen. Entsprechend gab es vor dem Wettkampf mit Training und Qualifikation schon volles Programm. Für die Athletinnen ist es der erste Grossschanzen-Wettkampf in dieser Saison. Entsprechend wird es auch spannend, zu sehen, welche Springerin ihre Flugqualitäten am besten ausnutzen kann.
16:51
Herzlich willkommen!
Hallo und herzlich willkommen zum zweiten Tag beim Skisprung-Weltcup der Frauen in Lillehammer. Um 17:30 Uhr geht es in den ersten Durchgang.

Weltcup Gesamt (Frauen)

#NamePunkte
1ÖsterreichMarita Kramer1.316
2SlowenienNika Kriznar1.191
3SlowenienUrsa Bogataj1.151
4DeutschlandKatharina Althaus906
5JapanSara Takanashi843
6NorwegenSilje Opseth731
7SlowenienEma Klinec680
8JapanYuki Ito449
9ÖsterreichLisa Eder420
10ÖsterreichJacqueline Seifriedsberger393