DEL

München
2
1
0
0
1
EHC Red Bull München
Mannheim
1
0
0
1
0
Adler Mannheim
Beendet
18:30 Uhr
München:
9'
Wolf
86'
Christensen
 / Mannheim:
51'
Setoguchi
86
22:17
Fazit:
Man, was für ein Halbfinale! Das dritte Duell zwischen dem EHC Red Bull München und den Adlern Mannheim dauert 85:30 Minuten und geht in einer Overtime-Schlacht mit 2:1 an den Branchenprimus! Das äusserst enge und umkämpfte Duell hätte heute auch durchaus an die Gäste aus der Kurpfalz gehen können. Die Adler liefen zunächst einem 0:1-Rückstand hinterher, brachten ihre Offensive dann aber ab dem 2. Drittel in Gang und krönten ihre Comeback-Versuche mit dem späten 1:1 in der 51. Minute. Die Gäste zogen mitunter viel zu viele Strafen, schafften es dann aber, ihre Disziplin für die ganz heisse Phase ab dem 3. Drittel in Griff zu bekommen. In der dramatischen Overtime suchten beide Mannschaften zumeist die Flucht nach vorn und scheiterten in den ersten 20 Minuten Nachschlag jeweils am starken Goalies des Gegner. In der 86. Minute stand Mads Christensen dann aber final goldrichtig und verhalf dem Meister so zur erneuten Serien-Führung!
86
22:10
Spielende
86
22:09
Tor für EHC Red Bull München, 2:1 durch Mads Christensen
Und jetzt ist es vorbei, Geburtstagskind Mads Christensen eröffnet die Party-Nacht! Frank Mauer arbeitet hinter der Kiste von Endras mit Forechecking für die Scheibe und legt dann ideal in den Slot auf. Rechts läuft Christensen ein und dann rastet die Olympia-Eishalle aus! Der deutsche Meister gewinnt nach 85:30 Minuten!
83
22:07
Wie schon im ersten Nachschlag wollen beide Mannschaften die schnelle Entscheidung. Verstecken und abwarten? Nicht mit den Bullen und Adlern. Okay, es ist ja auch Ostern, da will man vielleicht auch vor Mitternacht nach Hause...
82
22:06
Kolarik am Pfosten! Raedeke zwirbelt das Hartgummi vor die Bude und am rechten Alu lauert Kolarik auf den Tip-In. Der Adler gibt den Schuss sofort ab und Aus den Birken zeigt seinen Schoner! Wir warten immer noch das goldene Tor und das Gute ist: Beide Teams wirken weiter fit!
81
22:04
Heisses Ding! Reul hat an der Blauen Linie für einen Moment Zeit und wuchtet direkt auf die Kiste. Der Puck wird abgefälscht und zischt dann am über den Schoner von Aus den Birken am Tor vorbei!
80
22:03
So, sind alle wieder bereit. Der nächste Kaffee ist getrunken, ab geht's in die zweite Overtime!
80
21:49
Fazit 1. Verlängerung: Open End! Das Duell München gegen Mannheim ist auch nach 80 Minuten nicht entschieden, wir sehen eine weitere Verlängerung. Die beiden Schwergewichte der DEL gingen sofort in die Offensive und wollten das Spiel schnell entscheiden. Die Goalies leisteten aber ganze Arbeit und verhinderten mit diversen, guten Saves ein vorzeitiges Ende. In der Olympia-Eishalle ist alles offen, WANN und WER gewinnt, weiss niemand! Lassen wir uns überraschen!
80
21:48
Die Goalies wollen einfach mehr! Plachta scheitert abermals mit viel Zeit von rechts und kurz darauf geht Boyle für München in der anderen Zone steil. Der Bulle wuchtet aus dem Lauf auf Endras, doch der hat Lust auf eine zweite Overtime und stemmt die Brust dagegen.
79
21:43
Kurz vor der vierten Sirene des Tages sind die Münchener aktiver. Die Bayern kombinieren wieder besser und halten Mannheim auf Trab. Der Stadionsprecher kündigt bereits die zweite Overtime an und bittet um noch mehr Unterstützung für die letzten zwei Minuten.
77
21:41
Na, sehen wir eine zweite Overtime? Noch verbleiben drei Minuten.
76
21:41
Dominik Kahun befreit sich auf der rechten Aussenbahn und verfrachtet die Scheibe nach guter Puck-Kontrolle mit Schmackes auf Endras. Der Goalie der Adler verschiebt exzellent und lässt nicht mal den Abpraller zu!
75
21:38
Auf Seiten des Meisters initiiert nun Jerome Flaake immer wieder gute Offensiv-Aktionen. Jetzt bittet Flaake zum Doppelpass und gibt von ganz linksaussen einen harten Schuss aus spitzem Winkel ab.
74
21:36
Nach guten Minuten der Hausherren legen nun die Adler Mannheim wieder zu! Die Kurpfälzer lassen sich bei ihren Angriffen etwas mehr Zeit und sind geduldiger.
73
21:36
Plachta verzieht! Mannheim spielt das Hartgummi an der Bande clever in den Slot und Plachta kann von halbsrechts ungehindert abziehen. Der Olympia-Held visiert die lange Ecke an und - schiesst drüber.
72
21:33
Flaake aus dem Nichts! Der Münchener umkurvt das gegnerische Gehäuse mit Dampf und kommt erst im rechten Bullykreis zur Ruhe. Dort dreht sich Flaake um die eigene Achse und jagt Endras dann einen Schlenzer genau in die Magenkuhle!
71
21:30
Mannheim ist dicht dran: Reul hämmert von links hinten auf die Bude und im Slot krallt sich Desjardins den Abpraller. Der Mannheimer verarbeitet den Puck schnell mit den Kufen, braucht für einen Nachschuss dann aber zu lang.
70
21:28
Keith Aucoin nimmt am rechten Bully-Kreis bereits Mass und sucht sich in der Vorbereitungszeit eine Ecke aus. Kurz bevor der Schuss kommt, pfeifen die Refs ab. Der Grund: Das Tor ist verschoben.
70
21:27
Zehn Minuten sind in der Verlängerung mittlerweile rum und es wird alles andere als langweilig. Beide Teams investieren viel und sind - noch - fit. In jeder Szene kann das goldene Tor lauern...
68
21:26
Nur Zentimeter fehlen: Abelsthauser bewegt sich mit Dampf zum linken Bullykreis und will dann in die Mitte ablegen. Ein Adler-Bein bekommt den Puck an die Kufen und der Konter der Mannheimer läuft. Desjardins hat auf der rechten Seite eine Menge Zeit, zögert dann im 3-auf-2 aber zu lange für den Querpass.
67
21:23
Nun übernehmen wieder die Roten Bullen das Kommando und fahren geduldig um den Gefahrenbereich herum. Mads Christensen führt den Puck eng, findet zunächst aber keine Anspielstation.
66
21:21
Spannung pur! Wie lange die Angelegenheit dauert? Keine Ahnung. Mühchen und Mannheim schenken sich keinen Metern und gehen in den neutralen Zone stets konsequent in die Zweikämpfe.
65
21:20
Aus den Birken lässt das Spiel am Leben! Wolf empfängt einen Sahne-Pass am hohen Slot-Rand, zeigt zwei schnelle Moves und donnert Aus den Birken die Scheibe dann um die Ohren. Der Schlussmann der Hausherren hat kaum Reaktionszeit, macht sich aber gross und klärt mit dem Schoner.
63
21:17
Jetzt geht es Schlag auf Schlag! Das Spiel läuft wieder und Plachta schafft auf der linken Slot-Seite Platz. Der Comebacker probiert den Schuss aufs kurze Eck und findet dann Aus den Birken!
62
21:16
Abelsthauser! Wenig später zeigen sich auch die Hausherren erstmals in der Offensive und stiften Verwirrung vor Endras. Kahun wartet lange, legt nach hinten auf und Abelsthauser feuert eine Granate in Richtung Gehäuse. Endras lässt abprallen und nach weiteren drei, vier Sekunden Unsicherheit klärt Mannheim dann.
62
21:15
Die Adler können die Überzahl nicht ausnutzen, bleiben aber erstmal am Drücker. Setoguchi zieht auf der rechten Seite von dannen und bringt dann um ein Haar den tödlichen Querpass.
61
21:13
Und ab, das finale furioso läuft! Mannheim noch für 30 Sekunden im Powerplay. Die Overtime-Regeln: Wir spielen so lange, bis einer jubelt!
61
21:12
Beginn Verlängerung
60
21:01
Drittelfazit:
Ostermontag wird zum Overtime-Monday! Auch das zweite Halbfinale der DEL-Playoffs geht in die Verlängerung. Im 3. Drittel belohnten sich die Adler Mannheim für einen guten und engagierten Auswärts-Auftritt und erzielten den Ausgleichstreffer in der 51. Minute durch Setoguchi. Die Kurpfälzer setzten ihren Leistungsanstieg aus dem Mittel-Drittel fort, beschäftigten München und erzwangen so schlussendlich auch die Verlängerung. Die Roten Bullen nahmen sich in der Offensive immer mal wieder kurze Auszeiten und konnten dann auch die zahlreichen Powerplays, welche die Adler erneut leichtfertig herschenkten, nicht ausnutzen. In 15 Minuten geht es weiter, dann jedoch zunächst mit 30 Sekunden Rest-Überzahl für Mannheim.
60
20:57
Ende 3. Drittel
59
20:55
Kleine Strafe (2 Minuten) für Andreas Eder (EHC Red Bull München)
Hui, jetzt zieht der deutsche Meister eine Strafe zur Unzeit! Eder haut mit seinem Schläger zu und 1:30 Minuten vor dem Ende darf Mannheim nochmal in Überzahl ran!
58
20:55
Kolarik fast mit dem 1:2! München wechselt unachtsam und Kolarik darf auf der linken Seite ungehindert spazieren. Aus den Birken ist im 1-gegen-1 gefordert und pariert mit der Brust nach vorn!
58
20:54
Aber in der Crunchtime ist das Powerplay der Münchener zu ungefährlich!! Die Bullen versammeln sich um den Slot herum, bewirken aber lediglich zwei Verzweiflungs-Schüsse von Seidenberg.
56
20:50
Kleine Strafe + Disziplinarstrafe (2 + 10 Minuten) für Marcus Kink (Adler Mannheim)
Die Adler und die Strafen! Kink sieht Wolf an der Bande kommen und klatscht den Münchener dann mit Absicht klar gegen die Spielfeld-Begrenzung. Kink kassiert sogar die 2 + 10 Minuten (Check gegen den Kopf) und Mannheim geht ins nächste Unterzahl-Spiel!
55
20:49
Wir gehen in die letzten fünf Minuten! Hat das Spiel noch einen Last-Minute-Kracher für uns oder sehen wir tatsächlich die Overtime?
54
20:47
Das Powerplay der Hausherren ist bärenstark, bleibt aber ungekrönt! Mannheim übersteht ein ganz, ganz wichtige Unterzahl-Spiel.
53
20:47
Endras wächst über sich hinaus! Die Bullen verfrachten das Spielgerät hart auf das Gehäuse und vor Endras wollen Hager und Wolf ins Glück stochern. Hager zeigt einen tollen Move, scheitert dann aber an der Beinarbeit von Endras!
52
20:44
Kleine Strafe (2 Minuten) für Phil Hungerecker (Adler Mannheim)
Mannheim ist wieder da, nimmt jetzt aber wieder auf der Strafbank Platz! Youngster Hungerecker schiesst sie Scheibe aus dem Spielfeld und kassiert 2 Minuten wegen Spielverzögerung.
52
20:44
Erst mal gar nicht, die Adler Mannheim haben Oberwasser! Kolarik gibt von links den nächsten Warnschuss ab und Aus den Birkens Schoner verhindert die komplette Wende.
51
20:42
Das 1:1 ist durchaus verdient. Mannheims Offensive ist seit langen Minuten voll auf Betriebstemperatur und hat sich diesen Ausgleich einfach erarbeitet. Wie reagiert der Branchenprimus?
51
20:40
Tor für Adler Mannheim, 1:1 durch Devin Setoguchi
Aber jetzt ist die Scheibe im Netz! Setoguchi hat am rechten Bully-Rand ebenfalls Platz und Zeit, wartet lange und donnert Aus den Birken den Puck dann über die Schulter ins Tor! Der Goalie ist dran, muss den harten Schuss aber trotzdem passieren lassen.
50
20:40
Riesen-Chance für Mannheim: Adam hat die Idee im Slot und legt perfekt nach rechts zu Carle. Der Adler-Träger wirft sich in den Schuss und donnert die Scheibe dann aus bestem Winkel zart über die Latte!
49
20:38
Aufregung vor beiden Toren! Hager zeigt bestes Forechecking auf der linken Flügelseite und sieht dann den blanken Flaaks neben sich. Der Pass kommt im richtigen Zeitpunkt, ist jedoch viel zu schnell. Kurz darauf fliegen die Adler los und Ullmann ermöglicht Sparre einen Onetimer von links. Der Direktschuss kommt gut, doch die Fanghand von Aus den Birken ist besser.
48
20:36
Wenn die Adler nicht mit 0:1 verlieren wollen, müssen die Mannen von Bill Stewart so langsam einen Zahn zulegen. Seit dem 2. Drittel ist das Offensiv-Spiel der Kurpfälzer ordentlich - aber erfolglos.
47
20:34
Mannheim bleibt blass! Die Adler erzwingen mit einem Mann kaum Chancen und wenn, sind sie zu verspielt. Kolarik hat das leere Tor eigentlich vor sich, will sich den Puck dann aber vollkommen unnötig auf die Rückhand legen.
45
20:31
Kleine Strafe (2 Minuten) für Jon Matsumoto (EHC Red Bull München)
Die Bullen laden Mannheim ein! Matsumoto lässt sich zu einer Behinderung hinter der gegnerischen Kiste hinreissen und bringt sein Team damit in grosse Gefahr. Zweites Powerplay Adler!
43
20:29
Erster Torschuss: Boyle gleitet über die rechte Seite in die letzte Zone und nimmt sich dort dann mit viel Anlaufzeit einen Schlagschuss. Endras driftet auf die linke Tor-Seite und macht dort die Hand auf.
42
20:27
München kommt besser rein. Der amtierende Champion startet etwas passsicherer und setzt zu den ersten Offensiv-Vorstössen an. Kurios: Trotz Behandlung ist auf dem Eis zu Beginn des 3. Drittel eine Menge Wasser und die Cracks haben mit dem feuchten Untergrund mitunter zu kämpfen.
41
20:26
Das restliche Powerplay der Gäste bleibt aber ohne neue Erkenntnisse. Die Adler übernehmen die Scheibe, eine Tor-Annäherung findet nicht statt.
41
20:25
Der Schlussabschnitt läuft! Die Adler Mannheim dürfen noch für 18 Sekunden in Überzahl ran.
41
20:24
Beginn 3. Drittel
40
20:09
Drittelfazit:
Es bleibt beim 1:0! Nach 40 Minuten hat der deutsche Meister die Nase ganz leicht vorn. Anders als im 1. Durchgang, schafften es die Adler in den mittleren 20 Minuten noch offensiver und disziplinierter zu spielen. Die Kurpfälzer blieben von der Strafbank grösstenteils fern und prüften EHC-Goalie Aus den Birken dann mit einigen guten Versuchen. Red Bull München kam im Angriffs-Spiel nicht mehr so zielstrebig durch, hielt Mannheim dafür aber aus den ganz gefährlichen Positionen ebenfalls fern.
40
20:06
Ende 2. Drittel
40
20:06
Fast! Luke Adam knallt das Hartgummi von rechts mit einem Gewaltschuss zum Gehäuse, doch seine Rakete erwischt nur das Schutzglas über der Bande. Noch acht Sekunden.
40
20:05
Noch 60 Sekunden! Geben die Mannheimer noch einen gefährlichen Torversuch ab?
39
20:03
Kleine Strafe (2 Minuten) für Mads Christensen (EHC Red Bull München)
1:43 Minuten vor der Ende des 2. Drittels erhält Mannheim das erste Powerplay des Abends! Das Täter: Geburtstagskind Mads Christensen (Stockschlag).
39
20:03
Nochmal ein schöner Move von Seidenberg! Der Bulle zieht von rechts kommend in Richtung Slot und zaubert seinen Schläger dann samt Puck kurz von links nach rechts. Es folgt ein harter Versuch aus kurzer Distanz und Endras begräbt den Puck im Bauchraum.
38
20:01
Auf der anderen Spielfeldseite hat Hager einen ähnlichen Gedanken und visiert nach einem Stop ebenfalls die kurze Ecke an. Hager geht volles Risiko und kollidiert bei seinem Versuch mit Endras und dem Tor. Der Münchener geht kurz zu Boden und rafft sich dann wieder auf.
37
19:59
David Wolf! Der Heisssporn der Gäste erhält die Scheibe am linken Alu und entscheidet sich nach einer kurzen Bedenkzeit für einen Versuch aufs kurze Ecke. Wolf will einschieben, findet am Alu aber den Schoner von Danny Aus den Birken.
36
19:58
Bleibt der zweite Durchgang torlos? Mittlerweile sind 36 Minuten gespielt und die Partie verläuft seit einigen Sekunden schnelllebig und ohne grosse Unterbrechungen. Wer sorgt für die nächste Grosschance?
34
19:56
Dem EHC Red Bull missfällt der momentane Spielverlauf und geht im 4-gegen-4 sofort aggressiv zu Werke. München bleibt im Angriff und holt sich die Scheibe zurück!
32
19:53
Kleine Strafe (2 Minuten) für Mathieu Carle (Adler Mannheim)
Was machen wir? 4-gegen-4! Kahun zimmert einen Schlagschuss deutlich daneben und offeriert durch den harten Bandenkontakt Mannheim so einen Konter. Carle und Seidenberg geraten in einen Zweikampf und dann wird es kurz unfair: Der Münchener checkt übertrieben und Carle verteilt einen Faustschlag.
32
19:53
Kleine Strafe (2 Minuten) für Yannic Seidenberg (EHC Red Bull München)
32
19:53
Aber Mannheim ist aktiver! Kolarik und Carle arbeiten im Zentrum für die Scheibe und setzen dann jeweils einen Rückhand-Schuss ab. Aus den Birken sammelt die nächsten Statistik-Prozente!
31
19:52
Die erste Hälfte des 2. Drittels ist vorbei, nun geht es wieder mit 5-gegen-5 weiter. Nach der guten Phase der Gäste begeben sich nun auch wieder die Münchener in Richtung gegnerische Zone.
30
19:50
Ganz feiner Move von Akdağ! Mannheim kommt mit mehr Platz zunächst besser klar und schickt Desjardins auf die Reise. Nach einem Block der Münchener zeigt sich dann Akdağ, der mit einer herrlichen Drehung einen Rückhand-Versuch von rechts abgibt. Aus den Birken hält mit dem Schoner!
29
19:46
Kleine Strafe (2 Minuten) für Christoph Ullmann (Adler Mannheim)
Beide Teams reduzieren um einen Spieler und wir sehen erneut ein 4-gegen-4. Der Grund: Ullmann und Button verhaken sich abseits der Scheibe und tauschen kurz Nettigkeiten aus.
29
19:45
Kleine Strafe (2 Minuten) für Ryan Button (EHC Red Bull München)
28
19:45
Jetzt zeichnet sich auch Endras aus: Mauer wartet auf den richtigen Moment und gibt dann einen Schuss auf Verdacht ab. Der Puck wird, wie gewünscht, abgefälscht und bewegt sich vor Endras wild durch die Luft. Der Goalie behält aber den Überblick und legt dann seine Hand auf das Hartgummi.
27
19:44
Aus den Birken pariert! Festerling setzt auf dem linken Flügel mit Einsatzbereitschaft nach und bewirkt so einen Durchbruch vor die Kiste. Es folgt ein harter Schuss auf das kurze Eck, den der Bullen-Goalie souverän einkassiert.
26
19:42
Die Gäste zeigen im Moment ihre besten Minuten und die Defensive der Bullen ist gefordert. Wenn die Adler aggressiv sind und beissen, haben auch die Bullen mitunter Probleme.
25
19:39
Findet Mannheim eine Lücke? Die Adler setzen sich kurz vor Aus den Birken fest und suchen nach dem letzten, tödlichen Pass. Carle und Hungerecker stürzen sich in das Gemenge, kommen aber nicht an Aus den Birken vorbei.
24
19:38
Die Goalies sammeln Saves! Reul scheitert mit einem Gewaltschuss von halblinks und im Gegenzug ist Matsumoto im Slot ohne Gegenspieler. Endras verschiebt gut und sichert dann den Nachschuss von Eder.
23
19:35
Entlastung von Kolarik: Der Adler-Träger gleitet am linken Bullykreis nach hinten und zieht dann aus dem Bewegung heraus ab. Aus den Birken macht die kurze Ecke dicht und geht dann mit einem Bully auf Nummer sicher.
22
19:34
Mannheim ist wieder vollzählig! Die Gäste überleben die aufgeteilte Unterzahl und starten im 2. Durchgang nun erstmals mit voller Mannstärke.
21
19:32
Joslin mit einer Granate! Der Kanadier setzt in der Spielfeld-Mitte zu einem Schlagschuss an und ballert die Scheibe mit Volldampf in Richtung Goalie. Endras ist auf dem Posten und pariert - mit der Maske.
21
19:31
Der Mittelteil läuft und die Roten Bullen dürfen für weitere 60 Sekunden in Überzahl ran.
21
19:30
Beginn 2. Drittel
20
19:15
Drittelfazit:
Und jetzt ist Pause! München führt nach emotionalen 20 Minuten mit 1:0 gegen die Adler Mannheim. Bei den Gästen aus der Kurpfalz waren im 1. Durchgang insbesondere die Strafzeiten ein grosses Problem. Mannheim ermöglichte München gleich fünf Powerplays, von denen der amtierende Meister dann ein Überzahl-Spiel nutzen konnte. Die Adler zeigten in der Offensive gute Ansätze, stehen sich bislang aber mit zu vielen Hinausstellungen selbst im Weg.
20
19:13
Ende 1. Drittel
20
19:11
Kleine Strafe (2 Minuten) für Matthias Plachta (Adler Mannheim)
Plachta ringt sich in die Kühlbox! Der wiedergenesende Mannheimer kassiert 58 Sekunden vor der Pause 2 Minuten und wird von der Münchener Fankurve mit hämischen Applaus zur Bank geleitet.
19
19:10
Die Türen gehen zu, das Bully ist durch und schon entfacht die nächste hitzige Diskussion. Jetzt geraten Joslin und Kolarik aneinander. Joslin nimmt den Mannheimer kurz in den Schwitzkasten, dann lösen die Schiedsrichter das Handgemenge auf. Noch 1:30 Minuten.
19
19:08
Kleine Strafe (2 Minuten) für Marcus Kink (Adler Mannheim)
Die Pause ist noch nicht in Sicht! Es wird etwas hitziger und die Herren Kink und Button verhaken sich. Die Refs schicken beide zum Abkühlen auf die Bank und reduzieren auf 4-gegen-4.
19
19:08
Kleine Strafe (2 Minuten) für Ryan Button (EHC Red Bull München)
19
19:07
Die Gastgeber machen nochmal Druck! Red Bull will kurz vor der Sirene das 2:0 nachlegen und intensiviert die Angriffe. Hager sprintet in einen Puck im Zentrum und Wolf, David blockt mit dem Körper.
18
19:06
Mannheim wieder komplett! Die Adler überstehen das vierte Powerplay der Hausherren und es bleibt beim 1:0.
17
19:04
Seidenberg verteilt den Puck stark an der Blauen und legt im Powerplay links rüber zu Macek. Der Münchener nimmt sich den Onetimer und Endras pariert mit einer starken Reaktion und der Brust!
15
19:02
Kleine Strafe (2 Minuten) für David Wolf (Adler Mannheim)
Wolf gegen Wolf! Die Emotionen kochen leicht hoch und David Wolf checkt Namensvetter Michi Wolf mit Ansatz in die Bande. Die Refs entscheiden auf Bandencheck, München darf erneut ins Powerplay.
14
19:00
Sehen wir im ersten Abschnitt noch ein Tor? München hat die Führung auf der Habenseite und muss nicht unbedingt nachlegen. Die Gäste aus Kurpfalz probieren das Angriffs-Spiel zu verstärken, allerdings mangelt es an der Pass-Präzision.
12
18:57
Plachta! Matthias Plachta nimmt eine freie Scheibe am linken Slot-Rand zügig mit und donnert das Hartgummi dann mit Schmackes in Richtung Goalie. Danny Aus den Birken ist da und hält seine Maske hin. Für Plachta ist das heutige Spiel kein leichtes Unterfangen: Der Silber-Held von Südkorea absolviert heute sein erstes Spiel nach dem üblen Check von Steve Pinizzotto und muss sich in München mitunter sogar mit unfairen Pfiffen der Heimfans auseinandersetzen.
12
18:55
Es bleibt beim 1:0! Das zweite Powerplay des Meisters bleibt ohne Erfolg, dennoch sind die Bayern am Drücker. Christensen sprintet auf der rechten Seite in einen Querschläger, bringt diesen dann aber nicht in den Slot.
10
18:51
Kahun! Viel Tempo, viel Spass am Hartgummi: Der Bulle kommt über links in den Slot, zeigt schnelle und kurze Bewegungen und feuert dann drauf los. Endras bekommt den Schuss an die Schulter und lenkt ihn so in die Bande.
9
18:48
Kleine Strafe (2 Minuten) für Luke Adam (Adler Mannheim)
Mannheim ist verunsichert! Die Gäste sind in der eigenen Zone weiterhin einen Tick zu langsam und ziehen in der Summe zu viele Strafen. Sehr bitter, da die Offensive schon jetzt funktioniert und Angriffe bewirkt. Adam schlägt Abelsthauser den Schläger aus der Hand und die Tür geht auf.
9
18:47
Tor für EHC Red Bull München, 1:0 durch Michael Wolf
Und dann schlagen die Münchener in Überzahl zu! Seidenberg spielt den ganz langen Zauberpass durch das Zentrum und Wolf ist frei durch. Der Kapitän bleibt ruhig, schaut Endras aus und schiebt dann ein! 1:0 und 7. Playoff-Treffer für Wolf.
9
18:46
Aus den Birken verhindert den Shorthander! Goc spurtet durch die Mitte und legt dann nach links auf. Plachta steht am linken Alu, drückt die Kelle gegen den Puck und bleibt an Aus den Birken hängen!
8
18:45
Kleine Strafe (2 Minuten) für David Wolf (Adler Mannheim)
Wechselfehler! Die Adler bringen die Scheibe beim Wechsel an die Scheibe und dort passiert dann der vermeidbare Fehler. Ein Spieler betritt das Eis zu früh und das zweite Powerplay der Hausherren ist gebucht.
7
18:41
Das Forechecking der Bullen sitzt! Mauer und Christensen arbeiten mit vollem Einsatz für den Puck und Mannheim braucht bei der Verarbeitung der Scheibe einfach zu lange. Bleiben die Mannheimer in der eigenen Zone so passiv, droht bald ein Einschlag...
6
18:39
Nach Ablauf der Strafe von Setoguchi probieren die Adler nun die ersten offensiven Akzente zu setzen. Plachta ist nach dem Bully-Gewinn rechts zugegen, jagt seinen Onetimer aber klar neben das Tor und in die Rundung.
5
18:36
München startet stürmisch, bleibt im Powerplay aber erstmal ohne Erfolg. Die Adler Mannheim verteidigen die Box geschlossen und lassen die passsicheren Bullen nicht passieren.
3
18:34
Kleine Strafe (2 Minuten) für Devin Setoguchi (Adler Mannheim)
Auf der anderen Spielfeld-Seite ballert Marcel Goc den ersten Torschuss rechts vorbei, wenig später zieht Devin Setoguchi die erste Strafe (Behinderung). Erste, frühe Überzahl für den Meister!
3
18:34
Ganz frühes Forechecking! Die Bullen setzen nach einem Ausflug von Endras kampfbetont nach und Hager erzwingt so einen Puck-Gewinn in der gegnerischen Zone. Beim Querpass rettet dann ein Bein eines Adlers.
2
18:32
Die Partie ist auf dem Weg und geht sofort zur Sache. Schon das erste Anspiel braucht eine Wiederholung und nach sehn Sekunden fährt Patrick Hager den ersten, härteren Check durch.
1
18:31
Das dritte Halbfinale zwischen München und Mannheim läuft! Die Roten Bullen fahren heute in blauen Trikots über das Eis, die Adler setzen auf weisse Jerseys.
1
18:29
Spielbeginn
18:24
Wir nähern uns dem Eröffnungs-Bully! Der Stadionsprecher der Bullen macht bereits richtig Alarm und die Intro-Show läuft.
18:23
In Mannheim ist die Stimmung nach dem 4:2 natürlich ausgelassen. Die Kurpfälzer feierten ihren ersten Heimsieg gegen Red Bull seit über drei Jahren und sind nun der Serie mit dem deutschen Meister angekommen. "Ich habe die Fans noch nie so laut erlebt wie an diesem Abend", meinte Ryan MacMurchy begeistert nach Spielende.
18:17
Damit dieses gelingt, sollte sich der Blick der Bullen insbesondere gen Abwehrarbeit richten. Beim 2:4 in der SAP-Arena hielten die Bayern das Spiel lange Zeit offen und gingen nach 41 Minuten sogar in Führung, dann nahm sich die Defensive jedoch eine Auszeit und kassierte einen Doppelschlag innerhalb von einer Minute. Mannheim drehte das Momentum und heimste den Serien-Ausgleich mit einem Last-Minute-Tor ein.
18:11
Beim deutschen Meister sorgt das zweite Heimspiel gegen die Adler für ein wenig Druck. Druck, der angenehmeren Art und Weise. Die Hausherren sind nach dem 1:1-Ausgleich der Mannheimer keineswegs unter Zugzwang, dennoch soll die unglaubliche Playoff-Serie halten: Red Bull München verlor seit zwei Jahren in einer Serie nie mehr als ein Spiel.
18:05
Die Ziffernfolge 4,2 bekommt bei der Serie München-Mannheim derzeit besonders viel Beachtung. Spiel Nummer eins ging mit 4:2 an München, den zweiten Vergleich sicherten sich die Kurpfälzer – mit 4:2. Und wann ist das 3. Spiel? Ja, heute am 2.4.
17:32
Hallo und herzlich willkommen zur DEL! Im Playoff-Halbfinale steht um 18:30 Uhr das nächste Duell zwischen dem EHC Red Bull München und den Adlern Mannheim an. Wer sorgt am Ostermontag für die Führung in der Serie?

Aktuelle Spiele

06.04.2018 19:30
Eisbären Berlin
Berlin
5
1
1
2
1
Eisbären Berlin
Nürnberg Ice Tigers
Nürnberg
4
0
2
2
0
Nürnberg Ice Tigers
Beendet
19:30 Uhr
EHC Red Bull München
München
5
3
2
0
EHC Red Bull München
Adler Mannheim
Mannheim
0
0
0
0
Adler Mannheim
Beendet
19:30 Uhr
08.04.2018 15:00
Nürnberg Ice Tigers
Nürnberg
2
1
1
0
Nürnberg Ice Tigers
Eisbären Berlin
Berlin
3
1
1
1
Eisbären Berlin
Beendet
15:00 Uhr
13.04.2018 19:30
EHC Red Bull München
München
3
1
1
1
EHC Red Bull München
Eisbären Berlin
Berlin
4
2
1
1
Eisbären Berlin
Beendet
19:30 Uhr
15.04.2018 14:30
Eisbären Berlin
Berlin
4
1
1
2
Eisbären Berlin
EHC Red Bull München
München
5
2
3
0
EHC Red Bull München
Beendet
14:30 Uhr

Spielplan - 3. Halbfinal 3

07.03.2018
Grizzlys Wolfsburg
Wolfsburg
4
1
1
1
1
Grizzlys Wolfsburg
Schwenninger Wild Wings
Schwenningen
3
1
1
1
0
Schwenninger Wild Wings
Beendet
19:30 Uhr
n.V.
Iserlohn Roosters
Iserlohn
2
0
1
1
Iserlohn Roosters
Fischtown Pinguins
Bremerhaven
5
0
1
4
Fischtown Pinguins
Beendet
19:30 Uhr
09.03.2018
Schwenninger Wild Wings
Schwenningen
2
0
2
0
Schwenninger Wild Wings
Grizzlys Wolfsburg
Wolfsburg
3
2
1
0
Grizzlys Wolfsburg
Beendet
19:30 Uhr
14.03.2018
ERC Ingolstadt
Ingolstadt
1
0
1
0
ERC Ingolstadt
Adler Mannheim
Mannheim
3
0
0
3
Adler Mannheim
Beendet
19:30 Uhr
Nürnberg Ice Tigers
Nürnberg
1
1
0
0
Nürnberg Ice Tigers
Kölner Haie
Kölner Haie
4
2
1
1
Kölner Haie
Beendet
19:30 Uhr
Eisbären Berlin
Berlin
4
0
2
2
Eisbären Berlin
Grizzlys Wolfsburg
Wolfsburg
1
0
1
0
Grizzlys Wolfsburg
Beendet
19:30 Uhr
EHC Red Bull München
München
3
2
0
1
0
EHC Red Bull München
Fischtown Pinguins
Bremerhaven
4
0
1
2
1
Fischtown Pinguins
Beendet
19:30 Uhr
n.V.
29.03.2018
EHC Red Bull München
München
4
2
1
1
EHC Red Bull München
Adler Mannheim
Mannheim
2
1
1
0
Adler Mannheim
Beendet
19:30 Uhr
Eisbären Berlin
Berlin
5
1
1
3
Eisbären Berlin
Nürnberg Ice Tigers
Nürnberg
1
0
1
0
Nürnberg Ice Tigers
Beendet
19:30 Uhr
13.04.2018
EHC Red Bull München
München
3
1
1
1
EHC Red Bull München
Eisbären Berlin
Berlin
4
2
1
1
Eisbären Berlin
Beendet
19:30 Uhr