DEL

Berlin
8
3
2
3
Eisbären Berlin
Wolfsburg
1
0
0
1
Grizzlys Wolfsburg
Beendet
15:00 Uhr
Berlin:
7'
Baxmann
11'
Sheppard
14'
Richmond
30'
Noebels
34'
Rankel
45'
Bukarts
49'
Sheppard
57'
Petersen
 / Wolfsburg:
44'
Allen
60
17:23
Fazit:
Berlin überrennt Wolfsburg und gewinnt mit 8:1. Damit führt der DEL-Rekordmeister die Best-of-Seven-Serie mit 2:1 an. Grundstein für diesen glasklaren Erfolg der Eisbären ist ein starkes ersten Drittel gewesen. Unterzahlspiele sind überstanden und gleich drei eigene Chancen genutzt werden. Auch im zweiten Spielabschnitt sind die Niedersachsen nicht richtig zum Zuge gekommen und bei 0:5 ist die Entscheidung schon klar gewesen. Die Freue über das 1:5 hat nicht lange gehalten, denn die Grizzlys haben selbst drei weitere Buden kassiert. In drei Tagen geht es in Wolfsburg ins vierte Spiel dieser Viertelfinalserie. Bis dahin!
60
17:22
Spielende
58
17:21
Die Eisbären Berlin nehmen die Truppe von Pavel Gross nach allen Regeln der Kunst auseinander. Was für eine bittere Klatsche!
57
17:18
Kleine Strafe (2 Minuten) für Brent Aubin (Grizzlys Wolfsburg)
Stockschlag
57
17:17
Tor für Eisbären Berlin, 8:1 durch Nick Petersen
Petersen erobert das Spielgerät in der neutralen und zündet den Turbo. frei durch lässt er sich nicht lange bitten.
55
17:13
Nein! Kai Wissmann knüppelt die Scheibe mit roher Gewalt deutlich über das Gehäuse. Da muss das 8:1 noch warten.
54
17:12
Kleine Strafe (2 Minuten) für Björn Krupp (Grizzlys Wolfsburg)
Unkorrekter Körperangriff
53
17:10
Während des letzten Powerbreaks ist den mitgereisten Fans klar, dass es für die nächste Begegnung einer enormen Steigerung Bedarf. Wolfsburg darf sich nicht noch einmal so präsentieren. In drei Tagen findet das vierte Spiel der Serie in Wolfsburg statt.
49
17:04
Tor für Eisbären Berlin, 7:1 durch James Sheppard
Felix Brückmann lässt Oppenheimers Blueliner prallen und Sheppard staubt wie aus dem Lehrbuch ab. So einfach kann Eishockey sein.
49
17:02
Kleine Strafe (2 Minuten) für Jeff Likens (Grizzlys Wolfsburg)
Beinstellen. Damit dürfen die Hausherren nun einige Zeit in doppelter Überzahl ran. 1:37 Minuten sind es ganz genau.
48
17:01
Kleine Strafe (2 Minuten) für Tyson Mulock (Grizzlys Wolfsburg)
Halten
46
17:00
Marcel Noebels ist im Prinzip schon an Felix Brückmann vorbei, legt den Puck jedoch an den Pfosten. So bleibt es "nur" beim 6:1.
45
16:57
Kleine Strafe (2 Minuten) für Danny Richmond (Eisbären Berlin)
Haken
45
16:54
Tor für Eisbären Berlin, 6:1 durch Rihards Bukarts
25 Sekunden nach dem 1:5-Anschluss packen die Hauptstädter noch einen drauf. Petersen geht im Zweikampf mit Allen quer vor das Tor. Die beiden räumen sich gegenseitig ab und anschliessend muss Bukarts aus wenigen Metern nur noch einnetzen. Er erzielt seine erste Bude im Dress der Eisbären. Zweifel an einem klaren Heimsieg der Berliner dürfte spätestens jetzt niemand mehr haben.
44
16:54
Tor für Grizzlys Wolfsburg, 5:1 durch Conor Allen
Berlins Defensive agiert zu statisch und so hat Allen im Slot deutlich zu viel Platz. Zum Ärger der Eisbären-Fans, tunnelt die 27 der Niedersachsen Keeper Petri Vehanen sogar.
43
16:53
Erst wehrt Felix Brückmann den frechen Versuch von Petersen ab. Im Gegenzug unterbindet Petri Vehanen, dass Wurms Pass bei Weiss ankommt.
42
16:49
Für die letzten 20 Minuten setzt Coach Pavel Gross übrigens auf Goalie Felix Brückmann. Das bedeutet Feierabend für den in der ein oder anderen Szene unglücklichen Jerry Kuhn.
41
16:47
Der letzte Spielabschnitt beginnt. Können die Wolfsburger noch etwas in der Hauptstadt reissen oder hagelt es eine richtige Klatsche?
41
16:47
Beginn 3. Drittel
40
16:29
Drittelfazit:
Zur zweiten Pause steht es 5:0 für die Eisbären Berlin gegen erschreckend harmlose Grizzlys Wolfsburg. Erneut haben die Gäste ein Powerplay nicht nutzen können und sich zeitweise zu stark in der eigenen Zone einkesseln lassen. Gepaart mit individuellen Fehlern, ergibt das in der Summe einen an diesem Tag wohl uneinholbaren Rückstand.
40
16:29
Ende 2. Drittel
37
16:24
Vor einigen Augenblicken hat Frank Hördler von der blauen Linie die Latte getroffen. In dieser Szene muss Jerry Kuhn gleich mehrfach retten und die Gummischeibe letztlich unter sich begraben.
36
16:23
Ganz abgebrüht stehen die Eisbären tief in der eigenen Zone und lauern auf Konter. Schliesslich muss der Vizemeister aufmachen, wenn überhaupt noch ein Treffer her soll.
34
16:20
Tor für Eisbären Berlin, 5:0 durch André Rankel
Mein lieber Onkel Otto! Jimmy Sharrow macht hinter dem eigenen Kasten eigentlich noch alles richtig, spielt die Scheibe im Vorwärtsgang dann aber einfach nicht raus. Stattdessen verliert er den Puck im Slot an den lauernden André Rankel, der aus kürzester Entfernung lässig auf 5:0 erhöht.
33
16:17
Von wegen Ruhe! Langsam aber sicher kochen die Emotionen auf beiden Seiten hoch. Kleinere "Nettigkeiten" häufen sich und einige Fäuste fliegen.
33
16:17
Wenn die Wolfsburger noch irgendwie in dieses Match finden wollen, müssen sie im Powerplay treffen. Schaukelt Berlin das 4:0 über die zweiten 20 Minuten, dürfte das Spiel entschieden sein.
32
16:16
Kleine Strafe (2 Minuten) für Thomas Oppenheimer (Eisbären Berlin)
Stockschlag
30
16:10
Tor für Eisbären Berlin, 4:0 durch Marcel Noebels
Wolfsburg kommt nicht aus dem eigenen Drittel und dann schlägt das Heimteam wieder zu! Und wie! Marcel Noebels nagelt das Ding mit 125 km/h von der blauen Linie in die Kiste! Da das Geschoss im hohen Slot noch leicht abgefälscht wird, hat Kuhn nicht den Hauch einer Chance.
28
16:08
Kuhn wehrt einen Blueliner von Jens Baxmann zur Seite ab. Beide Mannschaften sind inzwischen wieder komplett.
26
16:06
Kleine Strafe (2 Minuten) für Brent Aubin (Grizzlys Wolfsburg)
Stockschlag
26
16:06
Kleine Strafe (2 Minuten) für James Sheppard (Eisbären Berlin)
Übertriebene Härte
26
16:05
Berlin hält den Druck konstant hoch und wechselt auffallend gut. Wolfsburg ist mit nur neun Stürmern angereist und hat insgesamt nur drei Reihen zur Verfügung. Die Kräftevorteile liegen ganz klar bei den Hauptstädtern.
24
16:03
Frank Hördler packt an der Blauen den Hammer aus und verfehlt das gegnerische Gehäuse denkbar knapp. Der Abpraller von der Bande wird ebenfalls gefährlich, aber die Grizzlys können auf Kosten eines Icings klären.
22
16:00
Im Vergleich zum letzten Aufeinandertreffen haben die Hausherren ihr Unterzahlspiel deutlich verbessert. Generell haben sie ihre Emotionen besser unter Kontrolle und finden einen guten Mittelweg zwischen Aggressivität und Sicherheit.
21
16:00
Jonas Müller scheitert aus halblinker Position an Jerry Kuhn.
21
15:58
Rein ins Mitteldrittel! Von den Gästen sollte schnell etwas kommen, sonst ist der Kuchen vorzeitig gegessen.
21
15:58
Beginn 2. Drittel
20
15:39
Drittelfazit:
Nach den ersten 20 Minuten führen die Eisbären Berlin mit 3:0 gegen lange Zeit zu passive Grizzlys Wolfsburg. In einer recht wilden Anfangsphase sind die Hausherren offensiv gefährlicher gewesen und haben im Anschluss ihre Chancen stark genutzt (7./13./14.). Wolfsburg ist zu spät aufgewacht und auch dann sind nicht mehr als ein Lattentreffer sowie zwei, drei gefährliche Schüsse zustande gekommen.
20
15:39
Ende 1. Drittel
19
15:36
Kleine Strafe (2 Minuten) für Micki DuPont (Eisbären Berlin)
Übertriebene Härte
19
15:36
Das Powerplay der Niedersachsen verpufft wirkungslos. Weniger als zwei Minuten stehen im ersten Durchgang noch auf der Uhr.
16
15:33
Kleine Strafe (2 Minuten) für Jens Baxmann (Eisbären Berlin)
Halten. Fünf ihrer sechs Treffer gegen die Eisbären haben die Grizzlys in Überzahl erzielt. Vier davon allein im letzten Duell.
16
15:32
Nach dem Timeout ist der Vizemeister aufgewacht und hat Petri Vehanen zu einigen Paraden gezwungen. Dennoch steht es weiter 3:0 für Gastgeber Berlin.
14
15:28
Latte! Fabio Pfohl schaufelt die gummierte Scheibe aus einiger Entfernung unter die Latte und anschliessend schmeisst sich Petri Vehanen drauf. Glück für Berlin!
14
15:27
Auszeit (Grizzlys Wolfsburg)
14
15:26
Tor für Eisbären Berlin, 3:0 durch Danny Richmond
Zweite Bude für Danny Richmond in dieser Serie! Marcel Noebels sichert den Puck hinter dem gegnerischen Kasten und legt zum linken Bullykreis zurück. Dort packt Richmond den Hammer aus und versenkt gnadenlos zur klaren 3:0-Führung. Krachend schlägt das Spielgerät im linken Giebel ein!
11
15:22
Tor für Eisbären Berlin, 2:0 durch James Sheppard
Wahnsinn! Aus verdammt spitzem Winkel markiert James Sheppard per Rückhand das 2:0 für den Rekordmeister. Der Puck flattert nach Vorarbeit von Nick Petersen über die rechte Seite dicht hinter dem Kasten her. Der eigentlich hinter der Grundlinie stehende Torschütze schnappt sich die Scheibe, dreht sich gekonnt um und feuert sofort drauf! Keeper Kuhn sieht unglücklich aus und legt sich das Ding selbst rein.
10
15:21
Puh! Philip Riefers hat Platz und verbucht damit die erste richtige Chance für Wolfsburg! Aus halbrechten acht Metern stellt er Petri Vehanen allerdings vor keine grossen Probleme!
10
15:18
"Die Berliner haben zwar das 1:0 gemacht, aber wir müssen einfach weitermachen, mehr laufen und dann wird das schon", so Fabio Pfohls kurze Analyse während des Powerbreaks.
9
15:16
Thomas Oppenheimer fährt ins Abseits und es gibt das erste Powerbreak!
9
15:16
Das Forechecking des Rekordmeisters funktioniert. Wolfsburg hat Mühe, in das gegnerische Drittel zu kommen und kann den Puck kaum behaupten. Offensiv könnte bei den Eisbären Berlin jedoch auch noch mehr kommen.
7
15:11
Tor für Eisbären Berlin, 1:0 durch Jens Baxmann
Und da ist die Führung für die Hausherren! Daniel Fischbuch zieht mit Dampf über die rechte Seite und profitiert davon, dass ihm die Wolfsburger passiven Begleitschutz geben. Die 77 der Eisbären macht einen Schlenker Richtung Kasten und bringt die Gummischeibe scharf vor das Tor. Am langen Pfosten steht Baxmann zum Abstauber bereit. Er hält die Kelle rein und vollendet zur verdienten Führung.
6
15:11
Alexander Karachun stellt sich auf Höhe der blauen Linie schön rein und bringt seine Grizzlys wieder in Scheibenbesitz. Doch im Spiel nach vorne zeigen sich die Niedersachsen noch zu zahnlos.
5
15:09
Petri Vehanen steht goldrichtig und wehrt einen gewaltigen Schlagschuss von der Blauen ab.
4
15:08
Bislang schenken sich beide Klubs gar nichts. Es werden knallharte Checks geführt und die Scheibe fliegt teils wild von A nach B. Mal sehen, wann hier eine Mannschaft ihr Spiel durchbringen kann. Noch strahlen die Gastgeber etwas mehr Torgefahr aus.
2
15:03
Jerry Kuhn steht sehr früh im Mittelpunkt dieser Partie. Erst fischt er einen wuchtigen Schuss von Nick Petersen aus halbrechter Position aus dem Eck. Kurz darauf rasselt der Goalie der Wolfsburger gleich mit zwei, drei Mann zusammen. Die Maske wird kurz gewechselt und dann geht es weiter.
1
15:02
Berlin agiert in blauen Jerseys zunächst von links nach rechts. Die Gäste aus Niedersachsen spielen in weissen Trikots von rechts nach links.
1
15:01
Und damit rein ins Geschehen. Es bleibt abzuwarten, wie cool die Eisbären auftreten werden. Im zweiten Spiel dieser Serie haben die Berliner definitiv zu viele Strafen kassiert (über 90 Minuten) und das Spiel damit abgeschenkt. 140 Strafminuten hat es im letzten Aufeinandertreffen der beiden Teams insgesamt gegeben...
1
15:00
Spielbeginn
14:54
In wenigen Minuten geht es auf dem Eis zur Sache. Freuen wir uns auf krachende Checks und schöne Tore. Viel Vergnügen!
14:47
Es steht also 1:1 in dieser Best-of-Seven-Serie und entsprechend werden sich beide Mannschaften heute Nachmittag richtig reinhauen. Während die Eisbären Berlin sieben Mal Meister wurden und 2017 im Halbfinale der Playoffs scheiterten, erreichten die Grizzlys Wolfsburg unter Cheftrainer Pavel Gross im vergangenen Jahr das Finale.
14:42
Spannung ist heute garantiert! Den Viertelfinalauftakt gewann DEL-Rekordmeister Berlin klar mit 4:1. Vorgestern kassierte das Team um Trainer Uwe Krupp allerdings eine deftige 2:5-Klatsche bei Vizemeister Wolfsburg. Christoph Höhenleitner (7.), Fabio Pfohl (12.) und Conor Allen (13.) brachten die Gastgeber schnell 3:0 in Führung, ehe Louis-Marc Aubry (15.) und Sean Backman (39.) Berlin wieder heranbrachten. Alexander Weiss (43.) sorgte für den erneuten Zwei-Tore-Abstand, Brent Aubin (56.) traf zum Endstand.
14:34
Hallo und ein ganz herzliches Willkommen, liebe Eishockey-Freunde, zum dritten Spiel in der Viertelfinalserie der DEL-Playoffs. Die Eisbären Berlin laden die Grizzlys Wolfsburg zum Tanz in der 14.500 Zuschauer fassenden Mercedes-Benz Arena. Ab 15:00 Uhr geht es rund!

Aktuelle Spiele

25.03.2018 17:00
Kölner Haie
Kölner Haie
1
0
1
0
Kölner Haie
Nürnberg Ice Tigers
Nürnberg
5
1
3
1
Nürnberg Ice Tigers
Beendet
17:00 Uhr
29.03.2018 19:30
EHC Red Bull München
München
4
2
1
1
EHC Red Bull München
Adler Mannheim
Mannheim
2
1
1
0
Adler Mannheim
Beendet
19:30 Uhr
Eisbären Berlin
Berlin
5
1
1
3
Eisbären Berlin
Nürnberg Ice Tigers
Nürnberg
1
0
1
0
Nürnberg Ice Tigers
Beendet
19:30 Uhr
31.03.2018 16:30
Nürnberg Ice Tigers
Nürnberg
3
1
1
0
1
Nürnberg Ice Tigers
Eisbären Berlin
Berlin
2
1
1
0
0
Eisbären Berlin
Beendet
16:30 Uhr
n.V.
31.03.2018 19:00
Adler Mannheim
Mannheim
4
1
0
3
Adler Mannheim
EHC Red Bull München
München
2
1
0
1
EHC Red Bull München
Beendet
19:00 Uhr

Spielplan - 3. Viertelfinal 3

07.03.2018
Grizzlys Wolfsburg
Wolfsburg
4
1
1
1
1
Grizzlys Wolfsburg
Schwenninger Wild Wings
Schwenningen
3
1
1
1
0
Schwenninger Wild Wings
Beendet
19:30 Uhr
n.V.
Iserlohn Roosters
Iserlohn
2
0
1
1
Iserlohn Roosters
Fischtown Pinguins
Bremerhaven
5
0
1
4
Fischtown Pinguins
Beendet
19:30 Uhr
09.03.2018
Schwenninger Wild Wings
Schwenningen
2
0
2
0
Schwenninger Wild Wings
Grizzlys Wolfsburg
Wolfsburg
3
2
1
0
Grizzlys Wolfsburg
Beendet
19:30 Uhr
14.03.2018
ERC Ingolstadt
Ingolstadt
1
0
1
0
ERC Ingolstadt
Adler Mannheim
Mannheim
3
0
0
3
Adler Mannheim
Beendet
19:30 Uhr
Nürnberg Ice Tigers
Nürnberg
1
1
0
0
Nürnberg Ice Tigers
Kölner Haie
Kölner Haie
4
2
1
1
Kölner Haie
Beendet
19:30 Uhr
Eisbären Berlin
Berlin
4
0
2
2
Eisbären Berlin
Grizzlys Wolfsburg
Wolfsburg
1
0
1
0
Grizzlys Wolfsburg
Beendet
19:30 Uhr
EHC Red Bull München
München
3
2
0
1
0
EHC Red Bull München
Fischtown Pinguins
Bremerhaven
4
0
1
2
1
Fischtown Pinguins
Beendet
19:30 Uhr
n.V.
29.03.2018
EHC Red Bull München
München
4
2
1
1
EHC Red Bull München
Adler Mannheim
Mannheim
2
1
1
0
Adler Mannheim
Beendet
19:30 Uhr
Eisbären Berlin
Berlin
5
1
1
3
Eisbären Berlin
Nürnberg Ice Tigers
Nürnberg
1
0
1
0
Nürnberg Ice Tigers
Beendet
19:30 Uhr
13.04.2018
EHC Red Bull München
München
3
1
1
1
EHC Red Bull München
Eisbären Berlin
Berlin
4
2
1
1
Eisbären Berlin
Beendet
19:30 Uhr