DEL

Ingolstadt
1
0
1
0
ERC Ingolstadt
Mannheim
3
0
0
3
Adler Mannheim
Beendet
19:30 Uhr
Ingolstadt:
38'
Greilinger
 / Mannheim:
51'
Wolf
53'
Setoguchi
60'
Kink
60
21:57
Fazit:
Ingolstadt führt bis zur 51. Minute, dann reichen den Adlern 53 Sekunden für den ersten Sieg! Wow, was für ein Viertelfinal-Auftakt und was für ein heisses erstes Spiel. Im ersten Vergleich der Panther und Adler standen heute über weite Strecken die Goalies lange klar im Fokus. Pielmeier und Endras zeigten vor allem in den ersten beiden Dritteln einige Wahnsinns-Taten und sorgten so für zunächst torlose 38 Minuten. Dann schlug der ERC Ingolstadt zu und Greilinger wuchtete einen Hammer aus der Distanz mit Wut und Verzweiflung in die Maschen. Die Hausherren transportierten die knappe Führung daraufhin lange Zeit durch das 3. Drittel, wurden dann aber neun Minuten vor Ende doch noch jäh gestoppt. Erst schloss Wolf einen tollen Angriff der Gäste zum 1:1 ab und nur 53 Sekunden später drehte Mannheim die Partie in Überzahl. Der ERC lief nach dem Doppelschlag der Gäste nochmal mit letzter Kraft an, konnte clevere und defensivstarke Adler dann aber nicht mehr gefährden.
60
21:52
Spielende
60
21:50
Tor für Adler Mannheim, 1:3 durch Marcus Kink
Und jetzt ist die Sache durch, Kink macht im Gegenzug das Empty-Net-Goal! Der ERC schenkt erst die Führung her, verpasst dann den Ausgleich und kassiert nun das sichere 0:1 in der Serie!
59
21:50
Und nur Sekunden später verpasst Olver auf der linken Tor-Seite das sichere 2:2! Der Schanzer hat nur noch den Goalie vor sich und hämmert die Scheibe dann viel zu unplatziert rechts daneben!
59
21:49
Jetzt muss der ERC volles Risiko gehen: 1:40 Minuten vor dem Ende verlässt Timo Pielmeier das Eis.
58
21:48
Die Adler spielen mit der Führung im Rücken jetzt extrem clever. Die Gäste aus der Kurpfalz lassen sich nicht locken, halten die Scheibe in den ungefährlichen Positionen und die Uhr tickt und tickt....
57
21:46
Was geht noch für die Panther? Doug Shedden wirkt auf der Bank nachdenklich und wird gleich auch die Auszeit ziehen müssen. Auch Timo Pielmeier fährt bereits unruhig von links nach rechts.
56
21:45
Es laufen die letzten vier Minuten! Die Schanzer haben den Puck und sind auf der Suche nach der Lücke. Mannheim steht tief und hält Ingolstadt ausserhalb der Gefahrenzone.
55
21:42
Mannheim ist jetzt in der Defensive gefordert und konzentriert sich erstmal auf das Verhindern. Die Panther rennen an!
54
21:42
Erholen sich die Panther nochmal? Ingolstadt kassiert in weniger als einer Minute zwei Gegentore und hat jetzt nur noch gute sechs Minuten Zeit. Mannheim bleibt erstmal in Scheibenbesitz, dann übernimmt der ERC wieder das Hartgummi!
53
21:39
Tor für Adler Mannheim, 1:2 durch Devin Setoguchi
Die Adler drehen die Partie in 53 Sekunden! Wow, effektive Quadratestädter! Plachta nimmt die Scheibe rechts auf den Schläger und passt dann hart nach innen. Dort steht Setoguchi und drückt den Puck via Tip-In über die Linie!
52
21:37
Kleine Strafe (2 Minuten) für Dustin Friesen (ERC Ingolstadt)
Geht es jetzt dahin für die Schanzer? Der ERC kassiert den nicht unverdienten Ausgleich der Mannheimer und muss jetzt erneut in die Unterzahl. Haken von Friesen!
51
21:36
Tor für Adler Mannheim, 1:1 durch David Wolf
1:1, Wolf steht goldrichtig! Plachta umkurvt den ERC-Kasten mit ganz viel Zug und legt am rechten Pfosten dann ideal auf. Wolf ist in Position, nimmt den Kopf hoch und sticht zu!
50
21:34
Das Eis ist jetzt an einigen Stellen etwas rot gefärbt und muss erstmal vom Blut befreit werden. Das ungeahndete Foul hinterlässt seine Spuren...
50
21:31
Unglückliche Aktion von Taticek! Der Schanzer rammt Kolarik im Laufen seine Kelle ins Gesicht und beim Mannheimer läuft sofort das Blut. Die Refs geben - erstmal - keine Strafe!
49
21:30
Mannheim gibt alles, nähert sich aber nicht richtig an! Die ersten 60 Sekunden sind bereits futsch!
48
21:28
Kleine Strafe (2 Minuten) für Patrick McNeill (ERC Ingolstadt)
Jetzt die grosse Möglichkeit für die Adler! McNeill führt seinen Stock zu hoch und dezimiert sein Team! Der ERC muss in die Unterzahl!
46
21:27
Hui, vor Pielmeier wird es eng! Goc und Kink zeigen eine heisse Kombination, bei der Goc sogar durch die eigenen Beine passt. Am Ende fehlt aber erneut der tödliche Abschluss.
45
21:23
...oder letzte Pass! Adam entwischt seinen Bewachern auf der rechten Aussenbahn und sieht dann im Zentrum den freien Kolarik. Der Mannheimer läuft ein, bekommt das Abspiel dann aber in den Rücken.
43
21:22
Der ERC will jetzt auf Konter setzen, ist dafür aber viel zu fehleranfällig. Mannheim führt die Scheibe und ist jetzt dominanter. Ganz vorn fehlt den den Adlern aber die letzte Entschlossenheit.
42
21:19
Mannheim kommt mit Dampf aus der Kabine! Die Kurpfälzer beginnen engagiert und machen sofort Druck. Mathieu Carle ist im Slot ohne Gegenspieler und hämmert den Puck dann auf den linken Schoner von Timo Pielmeier.
41
21:17
Und jetzt läuft der finale Abschnitt! Bringt der ERC den zarten Vorsprung tatsächlich ins Ziel oder fallen jetzt Tore en masse?
41
21:16
Beginn 3. Drittel
40
21:01
Drittelfazit:
Der ERC Ingolstadt geht mit einer 1:0-Führung in den Final-Abschnitt! Auch in den mittleren 20 Minuten boten die Panther und Adler erneute feinste Playoff-Action. Die Kufen-Cracks machten mit ihrer offensiven Spielweise aus Drittel eins weiter und arbeiteten stets aktiv für die Führung. Da aber auch im im Mittelteil die Goalies wieder ganz starke Minuten erwischten, brauchte die Partie schlussendlich einen Sonntagsschuss von Greilinger, um nicht erneut ohne Torjubel in die Kabinen zu gehen. Der ERC stellte in der 38. Minute auf 1:0 und hat im Finale jetzt den psychologischen Vorteil auf seiner Seite.
40
20:57
Ende 2. Drittel
40
20:56
Können die Adler schnell zurückschlagen? Ingolstadt bleibt nach dem 1:0 erstmal am Drücker und hält die Scheibe! Noch 60 Sekunden.
39
20:55
Für die Panther ist das Ende des 2. Drittels natürlich nahezu perfekt: Erst überstehen die Schanzer ein Unterzahl-Spiel mit etwas Dusel, kurz darauf zaubert Greilinger die Führung herbei.
38
20:53
Tor für ERC Ingolstadt, 1:0 durch Thomas Greilinger
Greilinger mit Gewalt! Es will kein Tor fallen? Nicht mit Thomas Greilinger! Der Schanzer nimmt auf dem rechten Flügel Mass und hämmert das Hartgummi mit Nachdruck oben links in die Maschen! Was für ein Brett!
36
20:52
Kurz nach der Auszeit von Plachta endet dann auch das Mannheimer Powerplay. Die Kurpfälzer hatten mit Adam direkt die Riesen-Chance, liessen in der zweiten Minute dann aber auch klar nach.
35
20:51
Sorge um Matthias Plachta! Der Adler verletzt sich im Bereich des Oberschenkels und muss noch auf dem Eis behandelt werden. Der Stadionsprecher wünscht gute Besserung und die Heimfans schliessen sich fair an.
35
20:49
Adam ballert die Scheibe gegen den Pfosten! Ja will die Scheibe denn nicht ins Tor? Kolarik trickst zwei Schanzer aus und sieht dann Adam neben sich im Zentrum. Der Mannheimer nimmt den Onetimer, trifft ihn exzellent und erwischt dann nur das linke Alu!
34
20:47
Kleine Strafe (2 Minuten) für Fabio Wagner (ERC Ingolstadt)
Wenn man nicht übertreibt! Wagner hebelt Setoguchi aus dessen Stand und bringt den Mannheimer so zu Fall. Zwei Minuten wegen Behinderung!
34
20:46
Jetzt müssen wir ein wenig auf die nächste Torchance warten. Ingolstadt hat die Scheibe, kriegen sie aber nicht in die Zone des Gegners. Die Checks auf beiden Seiten sehen richtig gut aus!
32
20:44
Geht das so weiter, kann es hier tatsächlich um das eine, goldene Tor gehen. Ingolstadt und Mannheim schenken sich auch nach 32 Minuten keinen Zentimeter und wechseln sich immer wieder mit guten Drangphasen ab.
31
20:42
Traurig: Bei drei von vier zeitgleichen Viertelfinals sind bereits drei Tore gefallen. Und hier? Ehm, ja...
30
20:40
Zauber-Hand! Der ERC jetzt ebenfalls mit einer Grosschance: Olver leitet rechts ein und legt dann herrlich in den Slot auf zu Friesen. Der nimmt den harten Onetimer und wuchtet die Scheibe oben rechts in Richtung Lattenkreuz. Endras geht geistesgegenwärtig runter, zückt seine rechte Hand und macht dann die Hand auf - Wahnsinns-Save!
29
20:38
Etwas Glück für Pielmeier! Das Powerplay der Schanzer läuft aus und keine drei Sekunden später ist ein Break der Adler unterwegs. Die Mannheimer fliegen in die gegnerische Zone und Kink löffelt Pielmeier den Puck durch die Beine hindurch. Der Goalie ist geschlagen und hat Glück, dass das Hartgummi nach dem Flutsch-Alarm leicht vorbeifliegt.
28
20:36
Collins zu unplatziert! Der Schanzer hat am linken Bullykreis extrem viel Zeit und kann in aller Ruhe die richtige Schuss-Haltung einnehmen. Als dann der wuchtige Schlagschuss kommt, ist Endras aber längst in Position. Der Goalie fährt in die Mitte und entschärft dann einen harten, aber ungenauen Fernschuss.
27
20:34
Kleine Strafe (2 Minuten) für Andrew Desjardins (Adler Mannheim)
Hilft uns ein Powerplay? Desjardins geht etwas zu stürmisch zu Werke und reisst seinen Gegenspieler dann mit einem Beinstellen aus der Balance. Wieder darf der ERC mit einem Mann mehr ran, das zweite Überzahl-Spiel des Mittelteils ist auf dem Weg.
27
20:32
Koistinen, das Schlitzohr! Der Finne leitet einen Banden-Doppelpass selbst ein und zieht dann von links mit Wucht ab. Endras macht die Schoner zu und verhindert abermals das erste Tor des Tages.
26
20:31
Vom Niveau her bewegen wir uns in diesen Moment in einer Liga mit Drittel Nummer eins. Beide Teams zeigen ein gutes Eishockey-Spiel und sind stets offensiv ausgerichtet. Leider fehlt immer noch der erste Torschrei...
25
20:30
Mannheim ist wieder vollzählig und schon brennt es im ERC-Torraum! Mullen bringt einen Mix aus Schuss und Pass vor die Bude und vor Pielmeier melden gleich mehrere Mannheimer Ansprüche an. Erst scheitert Kink aus der Mitte, dann verzieht auch Setoguchi. Pielmeier sammelt drei Saves in zehn Sekunden und avanciert zum wichtigsten Schanzer.
24
20:28
Mehr kommt dann aber nicht mehr, die Gäste sind wieder komplett! Somit bleibt auch das dritte Überzahl des Spiels ohne Erfolg.
23
20:27
Endras macht die kurze Ecke dicht! Die Schanzer kommen sofort in die Powerplay-Formation und machen von Beginn an Druck. Olver wird am rechten Alu bedient, zieht vor die Bude und scheitert dann zweimal gegen einen blendend aufgelegten Endras.
22
20:25
Kleine Strafe (2 Minuten) für Mark Stuart (Adler Mannheim)
Der ERC kommt besser zurück und erzwingt gleich mal eine Strafe der Mannheimer. Stuart legt Greilinger mit der Kelle und die Holzbank bekommt einen neuen Gast.
21
20:24
Ab in den Mittel-Abschnitt! Sehen wir jetzt Tore?
21
20:23
Beginn 2. Drittel
20
20:07
Drittelfazit:
Aber da die Stürmer an Ladehemmungen leiden, gehen wir mit einem 0:0 in die Kabine! In den ersten 20 Minuten sahen die rund 4000 Fans in der Saturn-Arena ein munteres Auftakt-Spiel der Viertelfinal-Serie. Beide Teams brachten die Offensiv-Abteilung schnell auf Betriebstemperatur und erspielen sich so rasch eine Vielzahl an Grosschancen. Das Problem: Die Chancenverwertung ist auf beiden Seiten im Keller. Ingostadt und Mannheim hatten im ersten Durchgang Chancen für jeweils zwei bis drei Tore, brachten den Puck aber trotzdem nicht hinter die Torlinie.
20
20:04
Ende 1. Drittel
20
20:04
Elsner fast mit dem 1:0! 70 Sekunden vor der Sirene macht Sullivan die Scheibe am rechten Bullykreis scharf und zeigt dann einen Sensations-Pass, rüber zu Elsner. Der steht links am Pfosten und kann den Hochkaräter nicht über die Linie drücken! Es bleibt dabei: Mit etwas mehr Abgezocktheit in den Offensivreihen, könnte es hier auch schon 3:3 stehen.
19
20:02
Adam dreht auf! Der 90er der Adler hat richtig Bock und zieht jetzt immer wieder die Angriffe der Mannheimer auf. Die Gäste erlaufen sich ein 3-auf-2, in dem Kink am Ende Adam unglücklich übersieht.
17
20:00
Wir gehen in die letzten Minuten des 1. Drittels! Das Duell ist weiterhin komplett offen, Chancen gibt es immer wieder auf beiden Seiten. Jetzt sind die Adler vermehrt im Scheiben-Besitz.
15
19:58
Riesen-Dusel für die Schanzer! Luke Adam täuscht den Bauerntrick am rechten Alu an und legt dann uneigennützig zurück in den Slot. Das Hartgummi fluscht blank in Richtung Tor und zischt dann an Freund und Feind vorbei.
13
19:54
Kein Tor! Die Schanzer kommen erstmal fix in die Formation und lassen die Scheibe schön kreisen. Der Anfang ist gemacht, dann mangelt es aber an Abschlüssen: Laliberté verzieht einen anspruchsvollen Hangelenkschuss aus der Mitte und Greilinger wuchtet seinen Hammer von der Blauen nur in den gegnerischen Block.
11
19:51
Kleine Strafe (2 Minuten) für Marcus Kink (Adler Mannheim)
Harte Strafe gegen Kink: Der Mannheimer checkt in Nähe der Bande, bleibt dabei aber im normalen Rahmen. Zwei Minuten gibt es aber trotzdem, Powerplay-Premiere ERC!
11
19:50
Es wird wilder! Der ERC Ingolstadt bringt die Scheibe momentan gut auf die Flügel, um sie dann von dort auf Verdacht in die Gefahrenzone zu schicken. Mauldin und Taticek lauern direkt vor der Kiste auf einen Tip-In und scheitern jeweils knapp.
10
19:47
Powerbreak! Die ersten zehn Minuten sind rum und - wussten zu überzeugen! Ingolstadt und Mannheim gehen in Spiel eins direkt in die Offensive und versuchen aktiv für das 1:0 zu sorgen. Jedes Team hatte bisher einen erstklassigen Konter, scheiterte dabei aber am jeweils am Goalie.
8
19:45
Jetzt muss Pielmeier wieder ran! Der ERC klärt erst über Pelech und dann nimmt Sparre den Puck volley. Der Mannheimer hämmert einen Onetimer von rechts auf die Bude und bei Pielmeier geht die Fanghand auf!
7
19:43
Mannheim in Überzahl und fast in Rückstand! Die Adler zeigen in den ersten 60 Sekunden ein gutes Powerplay, geben die Scheibe dann aber für einen Break fahrlässig her. Braun ist auf und davon und knallt Endras das Ding dann genau auf die Brust! Hui, hier könnte es auch schon 1:1 stehen...
5
19:40
Kleine Strafe (2 Minuten) für Ville Koistinen (ERC Ingolstadt)
Kink verpasst das 0:1! Nur Sekunden später fahren auch die Adler ein Break und Kink ist im 1-gegen-0 vollkommen frei durch. Pielmeier verhindert mit einer tollen Parade den frühen Gegentreffer und kurz danach langt Koistinen nochmal bei Kink mit dem Schläger zu. Erste Strafe!
4
19:39
Jetzt zeigt auch der ERC erste Angriffsbemühungen! Greilinger schnappt sich das Hartgummi, macht Meter durch die Mitte und eröffnet somit ein 3-gegen-2. Kurz vor Endras mangelt es dann aber an der Pass-Genauigkeit.
3
19:36
Mannheim kommt besser rein! Raedecke macht auf dem linken Flügel Alarm und spielt kurz vor der verlängerten Torlinie dann einen heissen und harten Querpass in den Slot. Dort fälscht Setoguchi ganz gefährlich ab und Pielmeier muss die erste Grosschance entschärfen.
2
19:35
Andrew Desjardins kann sich als erster Angreifer lösen und gibt aus der Distanz den ersten Warnschuss in Richtung Kiste ab. Timo Pielmeier ist im ERC-Tor aber direkt warm und wehrt den Tor-Versuch mit dem Schoner zur Seite ab.
1
19:33
Und nun geht es mit einer kleinen Verzögerung rein! Rein in das erste Viertelfinal-Spiel zwischen dem ERC und den Adlern.
1
19:33
Spielbeginn
19:24
Und wer heute den ersten Sieg einfährt, zeigen die nächsten 3 x 20 Minuten - mindestens. Die Teams laufen ein und die Saturn-Arena wird laut!
19:22
Etwas ruhiger zwitschert es indes aus dem Adlernest. Die Mannheimer laufen seit Beginn der Eiszeit hinter ihren Ansprüchen hinterher und erreichten die Finalrunde nur dank eines starken Schlusssprints mit vier Siegen in Serie. Mannheim ist also durchaus in Form, startet in den Playoffs aber wieder bei Null. Besonders kritisch ist die Lage im Tor: Dennis Endras und Chet Pickard spielen keine sonderlich gute Saison und müssen sich für ein etwaiges Halbfinale unbedingt steigern.
19:16
Ingolstadt hat Lust auf die Playoffs, wird heute von 4000 Fans in der Saturn-Arena unterstützt und kann das Eröffnungsbully kaum abwarten: „Alle haben das Trainieren satt und sind heiss, dass es jetzt endlich losgeht“, meint Coach Doug Shedden kurz vor Beginn des Viertelfinals.
19:13
Bei den Panthern kommen die Playoffs in dieser Saison zum perfekten Zeitpunkt. Die Schanzer starteten zunächst mit Problemen in die Saison, verbesserten sich nach dem Trainerwechsel im Dezember dann aber sukzessive und schlossen die Hauptrunde souverän auf Platz vier ab – und somit noch vor Mannheim.
19:09
Sucht man nach einem Viertelfinale auf Augenhöhe, landet man in dieser Saison wohl zwangsläufig bei den Schanzern und Kurpfälzern. Beide Teams drehten zum Ende der Hauptrunde nochmal richtig auf und feierten bei den abschliessenden fünf Vorrunden-Spielen vier Siege.
18:56
Hallo und herzlich willkommen zu den Playoffs in der DEL! In der deutschen Elite-Liga der Kufencracks kommt es heute im Viertelfinale zum ersten Aufeinandertreffen des ERC Ingolstadt und den Adlern Mannheim? Wer startet mit einem Sieg in die Serie?

Aktuelle Spiele

23.03.2018 19:30
Nürnberg Ice Tigers
Nürnberg
3
2
1
0
Nürnberg Ice Tigers
Kölner Haie
Kölner Haie
2
0
2
0
Kölner Haie
Beendet
19:30 Uhr
EHC Red Bull München
München
4
1
1
2
EHC Red Bull München
Fischtown Pinguins
Bremerhaven
1
0
0
1
Fischtown Pinguins
Beendet
19:30 Uhr
Eisbären Berlin
Berlin
7
1
3
2
1
Eisbären Berlin
Grizzlys Wolfsburg
Wolfsburg
6
2
1
3
0
Grizzlys Wolfsburg
Beendet
19:30 Uhr
n.V.
ERC Ingolstadt
Ingolstadt
3
0
2
1
ERC Ingolstadt
Adler Mannheim
Mannheim
4
2
2
0
Adler Mannheim
Beendet
19:30 Uhr
25.03.2018 17:00
Kölner Haie
Kölner Haie
1
0
1
0
Kölner Haie
Nürnberg Ice Tigers
Nürnberg
5
1
3
1
Nürnberg Ice Tigers
Beendet
17:00 Uhr

Spielplan - 1. Viertelfinal 1

07.03.2018
Grizzlys Wolfsburg
Wolfsburg
4
1
1
1
1
Grizzlys Wolfsburg
Schwenninger Wild Wings
Schwenningen
3
1
1
1
0
Schwenninger Wild Wings
Beendet
19:30 Uhr
n.V.
Iserlohn Roosters
Iserlohn
2
0
1
1
Iserlohn Roosters
Fischtown Pinguins
Bremerhaven
5
0
1
4
Fischtown Pinguins
Beendet
19:30 Uhr
09.03.2018
Schwenninger Wild Wings
Schwenningen
2
0
2
0
Schwenninger Wild Wings
Grizzlys Wolfsburg
Wolfsburg
3
2
1
0
Grizzlys Wolfsburg
Beendet
19:30 Uhr
14.03.2018
ERC Ingolstadt
Ingolstadt
1
0
1
0
ERC Ingolstadt
Adler Mannheim
Mannheim
3
0
0
3
Adler Mannheim
Beendet
19:30 Uhr
Nürnberg Ice Tigers
Nürnberg
1
1
0
0
Nürnberg Ice Tigers
Kölner Haie
Kölner Haie
4
2
1
1
Kölner Haie
Beendet
19:30 Uhr
Eisbären Berlin
Berlin
4
0
2
2
Eisbären Berlin
Grizzlys Wolfsburg
Wolfsburg
1
0
1
0
Grizzlys Wolfsburg
Beendet
19:30 Uhr
EHC Red Bull München
München
3
2
0
1
0
EHC Red Bull München
Fischtown Pinguins
Bremerhaven
4
0
1
2
1
Fischtown Pinguins
Beendet
19:30 Uhr
n.V.
29.03.2018
EHC Red Bull München
München
4
2
1
1
EHC Red Bull München
Adler Mannheim
Mannheim
2
1
1
0
Adler Mannheim
Beendet
19:30 Uhr
Eisbären Berlin
Berlin
5
1
1
3
Eisbären Berlin
Nürnberg Ice Tigers
Nürnberg
1
0
1
0
Nürnberg Ice Tigers
Beendet
19:30 Uhr
13.04.2018
EHC Red Bull München
München
3
1
1
1
EHC Red Bull München
Eisbären Berlin
Berlin
4
2
1
1
Eisbären Berlin
Beendet
19:30 Uhr